Suche:
 Inhalt

 

 News 
TV-Programmhinweis

Vorsicht: Knieschleifer am Schladern-Ring

Oberberg - Der Schladern-Ring hat’s in sich. Trotz zahlreicher dramatischer Unfälle und einer Teilsperrung lockt der kurvenreiche Abschnitt der B 256, der weit über die Grenzen bekannt ist, jede Woche tausende Motorradfahrer an. Die Kurven sind ein Highlight für so genannte „Knieschleifer“. Das sind Extrem-Biker, die in bedenklicher Schräglage über die Pisten donnern und kürzlich von ZDF-Reporter Reinhold Rühl gefilmt und interviewt wurden. oberberg-heute war bei den Dreharbeiten zur Sendung ZDF.reporter vor Ort...



Wie kommt ein Trecker mit Anhänger auf den Schladern-Ring?

Bei den Filmaufnahmen zur Sendung ZDF.reporter, die am Mittwoch um 21:00 Uhr ausgestrahlt wird, zeigte sich: Das ist ein lebensgefährliches Unterfangen. Jedenfalls dann, wenn der Treckerfahrer beabsichtigt, von einem Parkplatz aus bergauf nach links auf die B 256 einzubiegen. Zwar kann der Fahrer den Gegenverkehr rechtzeitig sehen, aber was da von unten angeflogen kommt, sieht er nicht. Und er hört sie nicht, die Maschinen, deren bis zu 300 km/h schnelle Motoren den Asphalt brummen lassen, weil der Lärmpegel seines Traktors alles übertönt.


Also, was tun, um ungeschoren mit einem Anhänger voll Holz nach Hause zu kommen? Da bleibt nur eins: Das Lenkrad ganz nach links einschlagen und auf der Gegenfahrbahn mit voller Kraft bergauf tuckern. Nur so kann der Treckerfahrer einen Crash mit den getunten PS-Monster-Maschinen verhindern, auf denen die Piloten in vollem Tempo von unten durch die uneinsichtige Kurve fliegen.

Notorische Raser uneinsichtig

Doch nicht nur Treckerfahrer haben auf dem Schladern-Ring Probleme. Aufgrund der Vielzahl von schweren Unfällen und der enormen Lärmbelästigung leiden auch die Anwohner. ZDF-Reporter Reinhold Rühl hat auf dem "Schladern-Ring" hart gesottene Motorrad-Fans getroffen, denen lärmgeplagte Anlieger ziemlich egal sind: "Damit müssen die leben", brüstet sich einer der Raser. "Wo schöne Kurven sind, da sind nun mal schnelle Motorräder". Anwohner machen dagegen mobil. Sie notieren Nummerschilder, fordern mehr Polizeikontrollen. Doch mit "Knieschleifern" tun sich die Beamten schwer. Denn Rennpiloten rasen nur, wenn "die Luft rein" ist.

Rettung von schwer verletztem Motorradfahrer gefilmt

Doch das ist angesichts der dramatischen Folgen kein Kavaliersdelikt. Nur zwei Tage nach den Dreharbeiten, kam es zu einem schweren Unfall. Die von den Anwohnern gefilmten Rettungsmaßnahmen werden ebenfalls in dem ZDF-Bericht von Reinhold Rühl gezeigt. Im ZDF-Chat zu diesem Thema dürften schon während der Sendung ZDF.reporter - am Mittwoch, 11. August um 21.00 Uhr die Leitungen glühen. (gbm-10.8.2004 14:49)


 


© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung