Suche:
 Inhalt

 


 

 News 
Termin: Freitag, 26. Februar 2016 18:30 Uhr Mehrzweckhalle in Friesenhagen

Renommierter Gastredner gegen Windräder im Wald

Auch viele Bürger aus den Gemeinden Reichshof und Morsbach sorgen sich um die Planungen von 18 Windrädern im Grenzbereich zur rheinland-pfälzischen Nachbargemeinde Friesenhagen. (Fotomontage: Privat)
Morsbach/Reichshof/Friesenhagen - Prominente Unterstützung bekommt die Bürgerinitiative Wildenburger Land in ihrem Kampf gegen die geplanten Windräder im Grenzbereich der Gemeinden Reichshof, Morsbach und Friesenhagen. Am 26. Februar 2016 hält der bekannte Naturschutz-Pionier Enoch Freiherr zu Guttenberg um 18.30 Uhr einen Vortrag in der Mehrzweckhalle in Friesenhagen. Es dürfte auch für die Bürger von Reichshof und Morsbach sehr interessant sein, wenn sich der renommierte Mitbegründer des BUND gegen die Windräder in den hiesigen Wäldern ausspricht.

Freiherr zu Guttenberg, Vater des ehemaligen Verteidigungsministers, ist nicht nur ein bekannter Musiker, Stardirigent und Intendant, sondern auch ein traditionsbewusster Schlossherr und Waldbesitzer sowie ein beharrlicher Mahner in der Umweltpolitik.
An diesem Abend spricht er über den „Wert von Landschaft und Natur“ und wird hierbei auch zu den massiven Windkraftplanungen im Wildenburger Land und in den Wäldern des Grafen Hatzfeldt kritisch Stellung beziehen. Guttenberg hat zwar 1975 den BUND mit gegründet, ist aber 2012 aus dem Verband ausgetreten, weil er die „landschaftszerstörenden Windkraftanlagen“, im Gegensatz zum BUND, ablehnt.

Außerdem wird Sylke Müller-Althauser, Sprecherin der Bürgerinitiative Windkraftfreier Soonwald, an dem Abend ein Referat zum Thema „Leben im Umfeld von Windkraft-Industrieanlagen“ halten. Sie setzt sich im Hunsrück für den Erhalt und Schutz des Lebensraumes für Mensch und Natur ein. In Ihrem Vortrag berichtet sie, wie sich das Leben der Menschen im Hunsrück seit dem Bau von Windrädern verändert hat.

Die Bürgerinitiative Wildenburger Land lädt alle interessierten und betroffenen Bürger aus dem Wildenburger Land und den umliegenden Gemeinden zu dieser Bürgerversammlung ein.
Weiter Infos unter www.bi-wildenburgerland.de . (red.-25.02.2016 22:52)





 


© 2003-2016 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum