Suche:
 Inhalt

 


 

 News 
KV Bielstein richtet katholische Karnevalsmesse

Tollitäten "flach gelegt"

Fotos: Hansjörg Wiersch
Bielstein - Bereits seit vielen Jahren treffen sich die drei Traditions-Karnevalsvereine aus Engelskirchen, Ründeroth und Bielstein zu einer karnevalistischen Sonntagsmesse. In diesem Jahr war der KV Bielstein Ausrichter dieser Sonntagsmesse und hat Abordnungen der beiden befreundeten Karnevalsvereine KG Närrische Oberberger und Ründerother Karnevalsverein zur Messe und anschließendem Frühschoppen im Bonifatiushaus in Bielstein eingeladen.

Kurzfristig sprang Kreisdechant Christoph Bersch für den ursprünglich für die Durchführung der Messe vorgesehenen "Bergischen Jung" Willibert Pauels ein, der jedoch beruflich verhindert in Bayern weilte. Christoph Bersch als waschechter Kölner ließ aber keinen Zweifel daran, dass er es beherrscht, eine ernsthafte Messe mit fröhlichem kölschen Unterton auszurichten, der es an nichts gefehlt hat und von daher sehr kurzweilig war.

Im Anschluss an die Messe trafen sich die Tollitäten der drei Karnevalsvereine im nahegelegenen Bonifatiushaus, um gemeinsam ein paar schöne Stunden miteinander zu verbringen.

Aus Ründeroth konnte der KVB das Dreigestirn mit Prinz Svenja I, Jungfrau Christiane und Bauer Renate begrüßen. Aus Engelskirchen erschienen Prinz Michael II. und Jungfrau Axel. Bauer Uwe hatte sich leider krankheitsbedingt nicht anschließen können und wir wünschen Uwe auf diesem Wege gute Besserung.

Nachdem die ausgeschenkten Tassen Kaffee getrunken waren und man sich mit den ersten "Schoppen" ein wenig "in Form" gebracht hatte, war es an der Zeit, dass die Tollitäten mit ihren Schmöllzchen für Stimmung sorgten. Und so traten die Bielsteiner und Ründerother Tollitäten gemeinsam an und sangen ihre jeweiligen Sessionslieder. Es war nicht verwunderlich, dass sich beide Vereine stimmlich und textsicher unterstützen konnten, treffen sie doch im Laufe der Session so häufig aufeinander, dass sie die Lieder aller Vereine mittlerweile auswendig kennen.

Als Höhepunkt des Frühschoppens trat dann die jüngste der Bielsteiner Tanzformationen auf - die Bielsteiner Lollipops. Es war erst der zweite Auftritt vor so zahlreich erschienenen Zuschauern, sie eroberten aber umgehend die Herzen der Zuschauer und erhielten die erste Rakete ihres bislang kurzen Lebens. Man konnte in der Tanzvorführung schon recht gut die künstlerische Handschrift der Trainerin Pia Bischoff erkennen. Für eine Zugabe beorderte der Geschäftsführer des KVB Andreas Lenger alle Tollitäten auf die Bühne und alle machten auch brav mit. Für das bekannte "Fliegerlied" mussten sich zudem alle Tollitäten auf den Rücken legen, was nachfolgende Bilder dokumentieren. Unsere Lollipops haben es also geschafft, die Tollitäten aus Bielstein, Engelskirchen und Ründeroth allesamt "flach zu legen" - wem gelingt das schon in derart konzentrierter Weise und mit so jungen Jahren.
-
Nach einem ausgiebigen deftigen Mittagessen traten dann auch die zwei verbliebenen Engelskirchener Tollitäten mit ihrem Schmöllzchen auf die Bühne und präsentierten ihre Sessionslieder. Prinz Michael II. merkte nur an, dass es nicht ganz einfach ist, mit gut gefülltem Magen seine "Show" zu präsentieren. Aber auch mit vollem Bauch habe sie es glänzend hinbekommen.

Gegen frühen Nachmittag zogen sich die Tollitäten zurück, denn irgendwann braucht jeder Jeck einmal eine Pause. (Wolfgang Wengefeld-14.02.2017 22:11)
























Kommentar schreiben
Verfasser:
Text:
 


© 2003-2016 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum