Suche:
 Inhalt

 


 

 News 
Abwechslungsreicher Arbeitstag in der Kreisverwaltung

Schülerin übernahm den Chefsessel

Bei einer Besprechung erhielt Dana Bohn Einblick in die Arbeit des Kreisjugendamts. (Foto: OBK)
Oberberg - „Nach der Schule in der Verwaltung zu arbeiten, kann ich mir jetzt gut vorstellen“, zieht Dana Bohn nach einem Tag als Kreisdirektorin des Oberbergischen Kreises ein positives Fazit. Die 16-jährige Gymnasiastin schaute Kreisdirektor Klaus Grootens als "Schülerin im Chefsessel" über die Schulter. Dana ist 2017 eine von elf Teilnehmenden im Oberbergischen, die für die Aktion von DIE JUNGEN UNTERNEHMER die Schulbank gegen den Bürostuhl tauschen.

Interne Besprechungen, Außentermine, Korrespondenz und Telefonkonferenzen zu breitgefächerten Themen - der prall gefüllte Terminkalender offenbarte ein vielfältiges Arbeitsfeld. Die Elftklässlerin vom Dietrich-Bonhoeffer Gymnasium Wiehl erhielt während ihres Tagespraktikums Einblick in die Struktur der Verwaltung und in die Zusammenarbeit mit den Kommunen und Institutionen.

„'Schüler im Chefsessel' ist eines von vielen Formaten zur Berufsorientierung. Diese Formate sind allesamt wichtig, um Fehlentscheidungen in der Berufswahl zu vermeiden und den Jugendlichen einen praktischen Einblick in die Arbeitswelt zu geben. Als Kreisverwaltung leisten wir gerne einen Beitrag dazu", sagt Klaus Grootens. Der Kreisdirekor ermutigt alle interessierten Unternehmen dazu, sich an den Aktionen zur Berufsorientierung zu beteiligen: "Für Arbeitgeber sind beispielsweise 'Schüler im Chefsessel', die Berufsfelderkundungen oder der 'Girls' and Boys' Day' ideale Möglichkeiten interessierten Nachwuchs kennenzulernen und für sich zu gewinnen."

Weiterführende Informationen Informationen zur Ausbildung und zu freien Ausbildungsplätzen in der Kreisverwaltung unter www.obk.de/ausbildung. Ein Video über die Ausbildung beim Oberbergischen Kreis finden Sie auf www.obk.de/youtube.

Achtklässlerinnen und Achtklässler können sich über das Portal www.berufsfelderkundung-obk.de für Berufsfelderkundungen im Kreisgebiet anmelden. Auch die Kreisverwaltung bietet dort Schnuppertage an. (red.-07.04.2017 10:42)


 


© 2003-2016 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum