Suche:
 Inhalt

 

 News 
Kartenvorverkauf Theatergruppe Morsbach „Vürhang op“

„Döner, Durst und Dosenwurst“ zum 20. Geburtstag

Morsbach - In diesem Jahr feiert die Theatergruppe Morsbach „Vürhang op“ ihren 20. Geburtstag und lädt recht herzlich zum neuen Theaterstück „Döner, Durst und Dosenwurst“ ein. Die Laiendarsteller um Regisseurin Marlies Roth feilen schon seit geraumer Zeit an dem Schwank von Bernd Gombold, womit wieder einmal ein Angriff auf die Lachmuskeln der Zuschauer gestartet werden soll.

Vorab ein kleiner Einblick in das Stück

Am Marktplatz eröffnet der quirlige Erkan einen Dönerladen. Kritisch wird er von den dortigen Geschäftsleuten beäugt: der "Vollblut-Fleischereifachverkäuferin" Edeltraud, der Friseurmeisterin Gitti und dem schrägen Joe vom Tatoo- und Fitnesstudio. Erkan wirbelt die angestaubte Geschäftswelt gehörig durcheinander.

Sehr skeptisch steht auch die streitbare Grundschulrektorin dem neuen Dönerladen gegenüber, denn Erkan erlaubt sich, die Grundschüler mit Döner zu beliefern. Aber die Rektorin stößt nicht nur bei Erkan mit ihren penetranten Nörgeleien auf Ablehnung. Auch mit dem Landwirtsehepaar Häberle, das eigentlich nur eine Frau für ihren altledigen Sohn August sucht, legt sie sich an. So ist es kein Wunder, dass sogar Polizist Edgar, der sich nichts sehnlicher als den baldigen Ruhestand wünscht, genug von der Grundschulrektorin hat, die jeden anzeigt und ständig für Arbeit und Ärger sorgt.

Anlässlich des Stadtfestes lädt Erkan alle in seinen neu eröffneten Laden ein. Die Party läuft jedoch aus dem Ruder! Am nächsten Morgen kann sich keiner mehr an die Geschehnisse der vergangenen Nacht erinnern.

Die Grundschulrektorin ist wie vom Erdboden verschluckt, im Dönerladen und im Tattoo-Studio werden zwei "Leichen" entdeckt und keiner kann sich erinnern, was in der Nacht geschehen ist.

Das Bühnenstück feiert am Freitag, 10. November, im Gertrudisheim Morsbach Premiere. Der Vorhang hebt sich um 19 Uhr. Weitere Aufführungstermine: Samstag, 11. November, 17 Uhr; Sonntag, 12. November, 16 Uhr; Donnerstag, 16. November, 19 Uhr; Freitag, 17. November, 19 Uhr; Samstag, 18. November, 17 Uhr. Alle Aufführungen finden im Gertrudisheim Morsbach statt. Einlass ist eine Stunde vor der jeweiligen Aufführung.

Der Kartenvorverkauf findet am Samstag, 23. September, ab 15 Uhr in Morsbach, Zur Burg 4 in der Gaststätte „Bistro Alt-Morsbach“ statt. Das Republiktheater bittet um Verständnis dafür, dass auf Grund der hohen Nachfrage lediglich acht Eintrittskarten pro Person abgegeben werden. Restkarten können ab dem 25. September gegebenenfalls noch im Buchladen „Lesebuch“, Bahnhofstraße 8, in Morsbach erworben werden. Der Eintritt kostet 10 €.

„AFTER-THEATER-PARTY“

Bitte berücksichtigen Sie die geänderten Spielzeiten 17 Uhr der beiden Samstag-Vorstellungen am 11. und 18. November! Nach beiden Samstags-Aufführungen ist zum ersten Mal eine „AFTER-THEATER-PARTY“ im Bistro „Alt-Morsbach“ geplant, zu denen alle Zuschauer und Theaterfreunde recht herzlich eingeladen sind.

Festschrift zum 20jährigen Bestehen

Alle, die eine Eintrittskarte erwerben, bekommen übrigens am Tag der Aufführung eine 32seitige Festschrift zum 20jährigen Bestehen der Theatergruppe gratis. In der Schrift werden alle aufgeführten Theaterstücke nochmal in Erinnerung gerufen und das aktuelle Ensemble sowie der neue Schwank vorgestellt. (red.-30.08.2017 20:47)


Archivfoto C. Buchen




 


© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum