Suche:
 Inhalt

 

 News 
Junge Musikschultalente gaben Benefizkonzert

Schüler präsentieren stimmungsvolle Musik zum Advent

Alle Akteure des Advents- und Benefizkonzertes sangen zum Schluss unter der Leitung von Dr. Dirk van Betteray zusammen mit den Besuchern den alten Kirchengesang „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“. (Foto: Christoph Buchen)
Morsbach - „Die Menschen möchten im Advent viel Musik hören.“ Mit diesen Worten begrüßte Moderator Dr. Dirk van Betteray, Leiter der Musikschule Morsbach, am 3. Adventssonntag die zahlreichen Zuhörer in der Basilika St. Gertrud Morsbach zu einem Advents- und Benefizkonzert, das überwiegend von Schülerinnen und Schülern dieser Schule gestaltet wurde.

Mit „Das Licht einer Kerze“ eröffnete das Blockflötenensemble von Musiklehrerin Sabine Fuchs den Reigen der feierlichen Musik- und Gesangdarbietungen. Das Ensemble präsentierte später noch drei weitere weihnachtliche Musikstücke. Während des Konzertes traten auch mehrere Solisten auf, so Maja Koch am Klavier mit einem Präludium von Johann Sebastian Bach, Heide Rosenthal (Querflöte) und Sarah Rosenthal am Klavier.

Die Schülerin Aylin Prelic stimmte auf der Querflöte das Schwanensee-Thema aus dem bekannten Ballett von Tschaikowski an, und Richard Berg zeigte mit dem gefühlvollen „Hallelujah“ von Leonard Cohen, begleitet von Cvetoslav Ganchev am Klavier, dass er sein Saxophon perfekt beherrscht.

Dass auch die ganz Kleinen Gesang im Blut haben, bewiesen die beiden Chöre der Musikschule an den Grundschulstandorten Holpe und Lichtenberg. Einstudiert von Sabine Fuchs sangen die Kinder aus froher Kehle die Lieder „Weihnachtsmäusezeit“, „Kinder tragen Licht ins Dunkel“ und „Frohe Weihnacht, wunderbar“.

Das Benefizkonzert bereicherten auch Brigitte Kötting und Simone Nestler, Sopran. Sie sangen im Duett das spanische „A la nanita nana“ und die bekannte Weise „Abendsegen“ von Engelbert Humperdinck. Simone Nestler brachte zudem noch die Arie „Heute ist der Heiland geboren“ von Georg Friedrich Händel zu Gehör.

Das stimmungsvolle Konzert, das von dem Seelsorgebereichsmusiker Adam Lenart organisiert worden war, endete schließlich mit dem alten Kirchengesang „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“, bei dem auch alle Besucher mitsingen konnten. Die Türkollekte war jeweils zur Hälfte für die neue Orgel in St. Gertrud und für die Musikschule Morsbach bestimmt. (Christoph Buchen-19.12.2018 19:39)

Auch die beiden Chöre der Musikschule Morsbach an den Grundschulstandorten Holpe und Morsbach gestalteten mit ihren Liedern das Advents- und Benefizkonzert fleißig mit. (Foto: Christoph Buchen)


Simone Nestler und Brigitte Kötting sangen im Duett u.a. den bekannten „Abendsegen“ von Engelbert Humperdinck. (Foto: Christoph Buchen)




 


© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung