Suche:
 Inhalt

 

 News 
Wiehler Leichtathletin in Topform

Bronze, Silber und Gold

Helena beweist Mehrkämpferqualitäten (Foto: Jörg Kopp)
Düsseldorf/Wiehl - Bei den Nordrhein-Jugend-Hallenmeisterschaften U16 in Düsseldorf holte die Wiehlerin Helena Kopp Bronze, Silber und Gold.

Im Hochsprung stellte Helena mit 1,52 ihren Bestwert ein, was Bronze ergab.

Zusammen mit ihren Vereinskolleginnen vom TSV Bayer-04-Leverkusen Nicole Krieger, Cecile Feldgen und Sophie Schulz erreichte sie im 4x200m Staffellauf mit 1:50.01 Minuten Silber auf dem Siegertreppchen.

Bei laufstarker Konkurrenz erzielte sie im 60m-Hürdenlauf Platz 10 mit 9,88 Sekunden und war damit mehr als zufrieden.

In ihrer Königsdisziplin, dem Stoß mit ihrer gelben 3kg-Kugel, konnte sie von sechs Stößen leider nur drei ausführen, da sich dies zeitlich mit dem Hürdenlauf überschnitt. Dennoch stieß die 14jährige 12,94m weit und lag damit anderhalb Meter über der Zweitplatzierten und 33cm über ihrer kürzlichen Bestweite bei den Regionalmeisterschaften. Das wurde mit Gold ausgezeichnet.

Anke Straschewski (TSV Bayer-04-Leverkusen), Helenas Trainerin für den Siebenkampf, zieht als Fazit: „Helena hat heute Ihre Mehrkampfqualitäten voll unter Beweis gestellt.“ (red.-13.03.2019 17:05)


Artikel versenden
Der Artikel wird an folgenden Empfänger versendet:
eMail Adresse*:
Name:
Kommentar:
Ihre eMail Adresse*:
Ihr Name:
 


© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung