Suche:
 Inhalt

 

 News 
Lebensmitteltransport

Kreis zieht nach LKW-Kontrollen positive Bilanz

Sorgfältig werden unter anderem die Temperaturen der transportierten Lebensmittel überprüft. (Foto: OBK)
Oberberg - Insgesamt 14 Transporter mit Lebensmitteln haben Mitarbeitende des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes des Oberbergischen Kreises an der B 55 in Gummersbach-Dieringhausen am Wochenanfang überprüft. Die Lebensmitteltransporter wurden angehalten und kontrolliert, ob die Waren sachgerechtgelagert und ausreichend gekühlt waren.

"Wir haben nur sehr wenige und geringe Mängel festgestellt", sagt Nicole Arnold, zuständig für die Lebensmittelüberwachung im Oberbergischen Kreis. Bei acht Fahrzeugen gab es keinerlei Beanstandungen.

"An drei Transportern haben wir kleinere bauliche Mängel festgestellt, etwa an einem Regal. Bei den drei weiteren Fahrzeugen gab es geringfügige hygienische Verstöße, beispielsweise war ein Brotkorb außen nicht ganz sauber." Alles in allem zeigten sich die Mitarbeitenden nach der dreistündigen Kontrolle sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

"Die Zahl der Beanstandungen hat in den letzten Jahren noch weiter abgenommen und dieser Trend hat sich auch diesmal bestätigt", sagt Ordnungsdezernentin Birgit Hähn. Die Kontrollen an der B 55 wurden von Mitarbeitern der Kreispolizeibehörde begleitet.

Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Oberbergischen Kreises führt regelmäßig unangemeldete Kontrollen durch, um dazu beizutragen, dass Lebensmittel ordnungsgemäß erzeugt und verarbeitet werden, sowie frisch zum Kunden gelangen, damit Verbraucher vor gesundheitlichen Gefahren geschützt werden.


Mitarbeitende des Oberbergischen Kreises haben insgesamt 14 Lebensmitteltransporter kontrolliert. (Foto: OBK)


(red.-09.07.2019 09:41)


 


© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung