Suche:
 Inhalt

 

 News 
Im Zeichen der magischen Drei

Nümbrecht im Lesefieber

(Foto: Ulrich Otto)
Nümbrecht - Zum dritten Mal geht das Lesefieber in Nümbrecht an den Start. Drei Wochen mit Literatur, Musik und Kunst in allen Variationen und an allen möglichen Orten in und um Nümbrecht, organisiert von drei engagierten Frauen: Elke Pfesdorf, Claudia Schulte-Terboven und Almut Irmscher. Denn dieses Jahr steht das Lesefieber ganz im Zeichen der magischen Drei!

Doch es sind nicht nur drei Veranstaltungen, die zwischen dem 15.09. und dem 06.10. stattfinden werden. Mit der Jazzband Vamosa wird im Kursaal des Parkhotels die Eröffnung gefeiert, begleitet von einem Grußwort des Schirmherrn, Bürgermeister Hilko Redenius. Hierzu und zu allen anderen Veranstaltungen sind alle Interessierten herzlich eingeladen.


Zeit zum Lauschen und wohligen Schaudern gibt es in der alten Papiermühle, italienische Leckereien begleiten geheimnisvolle Geschichten im Quattro Stagioni, der Heimatverein entführt auf eine Wanderung durch Nümbrechts Wälder, deren Ziel die Erkundung der Fruchtsaftkelterei Weber ist. Nachdenklich wird es, wenn Dr. Wilfried Brommert in der Kurklinik über Auswirkungen des Klimawandels spricht, fröhlich hingegen, wenn Mechtild Franke und Felix Schonauer am gleichen Ort zum Mitsingkonzert einladen. Kurzgeschichten, Gedichte, Buchvorstellungen im Wohnzimmer oder im Feinkostladen Vividori, eine imaginäre Reise nach Portugal, ein orientalischer Abend im Haus der Kunst oder ein Gastspiel des Marionettentheaters LängDros aus Bergneustadt sind nur Beispiele für die abwechslungsreichen Programmpunkte des diesjährigen Lesefiebers. Wie in jedem Jahr beteiligen sich auch Kindergärten und Schulen mit Aktionen rund ums Buch.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, eine Voranmeldung ist nur erforderlich, wenn es in der Beschreibung angegeben ist. Die Organisatorinnen freuen sich aber über kleine Spenden in die Box, die zu diesem Zweck bei vielen Veranstaltungen bereitsteht. Ohne die großzügige Unterstützung durch Sponsoren wäre „Nümbrecht im Lesefieber“ nicht möglich, genauso wenig ohne die Autoren, Künstler und Musiker, die sich einbringen und ein farbenfrohes Bild von der Kreativität in Nümbrecht präsentieren.

Der Flyer mit dem detaillierten Programm liegt ab sofort in vielen Läden, Banken, im Rathaus und an anderen Stellen in Nümbrecht aus. Alle Informationen finden Sie auch auf www.echt-lesefieber.de. (red.-02.08.2019 18:01)


 


© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung