Suche:
 Inhalt

 

 News 
Sport

3. Morsbacher Republik Cup mit Rekordbeteiligung

Foto: Privat
Morsbach - Am Wochenende vom 06.-08. August fand im schönen Morsbach die 3. Auflage des 2017 neu ins Leben gerufenen Republik Cups statt. Das Event fand wieder als reines Doppel-Turnier statt, diesmal aber um 2 attraktive Konkurrenzen erweitert, dem Mixed sowie dem Mixed 80, bei dem das Alter beider Spieler/-innen zusammen mindestens 80 ergeben muss.

Schon früh zeichnete sich ab, daß die Beteiligung gut sein würde. Die gute Organisation der Vorjahre und die angenehme Atmosphäre auf der schönen Morsbacher Tennisanlage waren ein Grund für viele Teilnehmer aus den Vorjahren, auch dieses Mal wieder an den Start zu gehen. Zusätzlich konnte die mit-organisierende TAW - Tennis Akademie Westerwald, die zwar im benachbarten Tennisverband Rheinland in Gebhardshain beheimatet ist, aufgrund ihrer geographischen Nähe, etliche Teams aus dem Kreis Altenkirchen motivieren mit zu spielen. Letzten Endes verzeichnete man 36 Teams, bestehend aus jeweils 2, 3 oder sogar 4 Spieler/-innen.

Bei so vielen Meldungen, und einer im Vorfeld nicht günstigen Wetterprognose, entschieden sich die Turnierleiter Frank Höfer und Armin Ruthardt dafür bereits am Freitag Abend mit den ersten Spielen zu beginnen. Freundlicherweise erklärten sich u.a. mehrere Teams des befreundeten FTC Lichtenberg bereit spontan, schon vor dem eigentlichen Turnierbeginn, ihre ersten Gruppenspiele auszutragen. Dies sollte sich als Glücksfall erweisen, denn schon am ersten Abend entstand so eine spontane Art Player´s Night, die das ganze Wochenende positiv prägen sollte.

Kulinarisch bestens versorgt wurden die Teilnehmer und Zuschauer angefangen von täglich frischem, leckeren Kuchen der Bäckerei und Konditorei Rosenbaum, der auch wieder speziell für jeden Teilnehmer selbst kreierte „Republik-Taler“ gebacken hatte. Weiter ging es bis in die späten Abendstunden mit leckerem Gegrillten, organisiert von Markus Solbach, der wie immer, in viele Dienste unterteilt, von zahlreichen Mitgliedern der Tennisabteilung i. SV Morsbach unterstützt wurde. Auch der Wettergott war an diesem Wochenende wohl Tennisspieler, denn obwohl es teilweise sogar in der Oberstadt heftig regnete, blieb die Tennisanlage, bis auf zwei kleine Schauer vom Regen verschont.

Bei der Siegerehrung konnte Frank Höfer neben den 2 bereits vorhandenen Wanderpokalen, auf denen nun neue Namen verewigt werden, auch 2 Neue in Umlauf geben. Ausserdem wurden in allen Konkurrenzen, dank mehrerer Sponsoren, neben Pokalen noch Geld- und tolle Sachpreise an die Sieger sowie Zweit- und Dritt-Platzierten verteilt. Am Ende stand die Freude über ein gelungenes Turnier und auch der Ausblick auf die 4. Auflage in 2020.

Sportlich wurde in 7 Konkurrenzen gespielt. Am Ende und nach insgesamt ca. 60 Spielen wurden folgende Sieger ermittelt:
Damen: Katja Kaminski/Ilka Kistner
Herren: Armin Ruthardt/David Ruthardt
Herren 40: Tobias Krause/Rainer Schür/Chris Bräer
Herren 50: Thomas Disselmeyer/Jüppi Steinfort/Christian Kitta
Herren 60: Bruno Brandl/Eugen Loerincz
Mixed: David Ruthardt/Marlene Cramer
Mixed 80: Marco Holschbach/Stefanie Ochsenbrücher
(red.-29.09.2019 08:10)


 


© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung