Suche:
 Inhalt

 

 News 
Neubürgerempfang

Musik und Information zur Begrüßung

Foto: Christian Melzer
Wiehl - Es wurde eng im Bielsteiner Burghaus: Zum jüngsten Neubürger/innen-Empfang der Stadt Wiehl am Montagabend folgten zahlreiche Gäste dem Programm und kamen miteinander ins Gespräch.

„Wir sind froh, dass Sie den Weg nach Wiehl gefunden haben“, freute sich Bürgermeister Ulrich Stücker in der kurzen Begrüßungsrede. Gemeinsam mit seinen Stellvertretern Sören Teichmann und Udo Kolpe stand er für Fragen bereit und lud die neuen Wiehlerinnen und Wiehler auch dazu ein, sich künftig mit Fragen und bei Problemen an ihn zu wenden. „Was erwarten Sie von der Stadt?“, stellte er die zentrale Frage.

Antworten dazu konnte der Bürgermeister im Lauf des Abends sammeln, der musikalisch mit „Stand by me“ begann, gesungen von Leonie Blum und Manuel Chamorro. Das kleine Programm hatte außer Musik viel Information für die Gäste zu bieten. So lief der Imagefilm über die Stadt Wiehl und es gab Wissenswertes rund um das städtische Projekt „Wir kommen Ihnen entgegen“, vorgestellt von Corinna Kawczyk und dem Ersten Beigeordneten Michael Schell. Das Ziel: Neubürgerinnen und Neubürger sollen möglichst einfach mit Menschen in Kontakt kommen und so neue Freundschaften knüpfen. Ob Feuerwehr, Dorfvereine oder Sportclubs: Die Stadt vermittelt erste Begegnungen.

„Wir möchten erleben, dass Sie in Wiehl bleiben, weil Sie hier Heimat gefunden haben“, betonte Michael Schell. Verschiedene Angebote konnten die Gäste gleich im Burghaus kennenlernen. So standen André Kiesling von der Feuerwehr, Andreas Harnisch vom Stadtsportbund und Sandra Pfeifer von der OASe als Ansprechpartner bereit. Die Bewirtung mit Sekt und Häppchen lag in Händen der Mitarbeiterinnen des Meldeamtes. Bürgermeister Stücker lud alle Anwesenden dazu ein, bald wieder an die Burg zu kommen: zum Bielsteiner Weihnachtsmarkt am 21. und 22. Dezember.

Seit dem vorigen Neubürger/innen-Empfang im April 2019 sind mehr als 700 Menschen über 18 Jahre nach Wiehl gezogen. (red.-27.11.2019 18:40)


 


© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung