Suche:
 Inhalt

 

 News 
Fusion mit Kirchengemeinde Kotthausen

Ev Kirche in GM-Berghausen wird entwidmet

Oberberg - Die Evangelische Kirchengemeinde Hülsenbusch und die Evangelische Kirchengemeinde Kotthausen fusionieren zum 1. Januar 2020 zur neuen Evangelischen Kirchengemeinde Hülsenbusch-Kotthausen. Zum Abschied und Neubeginn lädt die Evangelische Kirchengemeinde Hülsenbusch jetzt ein anlässlich der Entwidmung der Kirche in Berghausen am
Dienstag, 31. Dezember 2019, 17 Uhr
Ev Kirche Berghausen,
Helene-Ufer-Straße 5,
51647 Gummersbach-Berghausen


In der heimeligen, in Holz ausgekleideten Kirche, fanden regelmäßig Gottesdienste statt und Gruppentreffen.

Alle evangelischen Haushalte im Gebiet der evangelischen Kirchengemeinde Hülsenbusch mit den Hauptorten Hülsenbusch und Berghausen und 30 weiteren kleinen Ortschaften erhalten in diesen Tagen einen Flyer mit einer Einladung.

Darin schreibt die Kirchengemeinde:

„Seit einigen Jahren ist uns bewusst, dass wir Abschied nehmen müssen von unserer Kirche in Berghausen. Ein Abschied ist immer schwer und tut weh. Viele Erinnerungen verbinden sich mit der kleinen Kirche in Berghausen. Daran wollen wir uns im Entwidmungsgottesdienst am Silvesterabend 2019 erinnern. Anschließend treffen wir uns im Gemeindehaus zum geselligen Beisammensein bei Glühwein und Gebäck.

Abschied nehmen wir auch von der selbstständigen Kirchengemeinde Hülsenbusch. Im Laufe der letzten Jahrzehnte sind wir wie auch unsere Nachbargemeinde immer kleiner geworden. Damit wir eine Zukunft haben, gehen wir eine Fusion mit der Gemeinde Kotthausen ein.“ Die Zukunft der Kirchengemeinde Hülsenbusch-Kotthausen steht unter dem Motto: Alles wird neu: Gemeinsam sind wir stark - gemeinsam in die Zukunft

Am Pfingstsonntag, 31. Mai 2020, feiert die neue Kirchengemeinde dies mit einem großen Festgottesdienst zur Vereinigung mit einem Gemeindefest im Grünen. (red.-17.12.2019 19:07)


 


© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung