Suche:
 Inhalt

 

 News 
Zum Jahresende macht sich das Team auf den Weg ins spanische Valencia

Daniel Heinze steckt mitten in den Vorbereitungen für 2020

(Fotos: racepixx.de)
Waldbröl - Motorradrennfahrer Daniel Heinze erlebte in der vergangenen Saison bei den German Moto Masters ein ständiges auf und ab. Die Vorbereitungen für die neue Saison haben längst begonnen und erste Testfahrten stehen an.

Daniel Heinze beendete seine erste Saison in der German Moto Masters 2019 auf dem dritten Gesamtrang in der Klasse bis 600 ccm. Der Yamaha-Pilot kam als Sieger des Hafeneger-Cups in die neue Serie und wusste von Beginn an mit seinem Speed zu überzeugen. Beim Saisonstart in Brünn gewann er bereits sein erstes Rennen, bei der zweiten Saisonstation in Most folgte ein weiterer Laufsieg.

Die Saison entwickelte sich für den Waldbröler zu einer Berg-und-Talfahrt. Neben Stürzen, die er teilweise ohne Selbstverschulden hinnehmen musste, kamen technische Probleme und eine Knieverletzung kurz vor dem Saisonfinale hinzu. Am Ende musste der 30-Jährige kampflos dabei zusehen, wie seine Gegner sich die vordersten Plätze holten. Doch nach der Saison ist auch vor der Saison.

Direkt nach dem Saisonfinale in Oschersleben, startete der Deutsche seine Vorbereitungen für einen Neustart. Heinze wird erneut in der German Moto Masters-Klasse bis 600 ccm an den Start gehen. Gemeinsam mit dem Betzdorfer Tuner Diego Romero wird derzeit eine neue Yamaha R6 aufgebaut, die einen Angriff auf den Titel 2020 erlauben soll.

Zwischen Weihnachten und Neujahr macht sich das Team auf den Weg ins spanische Valencia um die ersten Testfahrten mit dem neuen Motorrad zu absolvieren.

Die Saison 2020 besteht aus sechs Veranstaltungen auf Rennstrecken in Deutschland, Tschechien und in der Slowakei. Der Saisonstart ist vom 17. - 19. April auf der Grand Prix-Strecke in Brünn (CZ). Es folgen die Rennen in Most (CZ), auf dem Lausitzring, dem Slovakiaring (SVK), erneut in Most und das Finale in Oschersleben am 25./26. September.

Jedes Wochenende besteht aus freiem Training, Qualifying und ein oder zwei Rennen.

(Fotos: racepixx.de)
Daniel Heinze:„2019 war für mich eine schwierige Saison, weil leider viel daneben gegangen ist. Doch der Fokus liegt bereits auf 2020 und in der kommenden Woche werde ich in Valencia erstmals auf meinem neuen Motorrad sitzen wo wir uns ein Basis-Set-up erarbeiten werden. Besonders bedanken möchte ich mich bei der Firma ALHO und bei Romero Tuning, sowie bei der Firma Spielger und HSR für die Unterstützung in diesem Jahr. Außerdem bedanke ich mich bei German Pitbike für die Trainingsmöglichkeiten und bei den Motorsportfreunden Oberberg für den großartigen Rückhalt.“

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.german-moto-masters.de und www.all-aboutracing.de. (Tim Althof-20.12.2019 07:03)


 


© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung