Suche:
 Inhalt

 

 News 
Ortsgruppe Lindlar hofft auf großen Zuwachs an Mitgliedern

Neue Ortsgruppe der DLRG

Lindlar - Die letzte Gemeinde im Oberbergischen Kreis hat nun ebenfalls eine Ortsgruppe der DLRG. Auch wenn zur Gemeinde Lindlar kein anliegendes Gewässer gehört, haben sich die 14 Gründungsmitglieder nach intensiver Vorbereitungsphase zusammengefunden, um die umliegenden DLRG Ortsgruppen in Zukunft bei der öffentlichen Gefahrenabwehr und den Wasserrettungsdiensten zu unterstützen.

Die Zusammenarbeit mit den ansässigen Schwimmvereinen TuS Lindlar e.V. und WSC Lindlar e.V., die beide durch Vorsitzende des Vereins bei der Gründungsversammlung vertreten waren, ist der Ortsgruppe sehr wichtig. Hierbei liegt der Fokus auf der Ausbildung der Rettungsschwimmer. Aber auch die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, wie dem DRK Lindlar-Frielingsdorf e.V., vertreten durch den Stellv. Bereitschaftsleiter Benjamin Kirchner oder der Freiwilligen Feuerwehr Lindlar, vertreten durch den Leiter Axel Richerzhagen und Stellv. Leiter Michael Seckbach, ist der neuen Ortsgruppe ein Anliegen.

Initiator André Schäfer, der auf der Bundesebene der DLRG tätig ist, hat alle in seinem Bekannten- und Freundeskreis mit seiner Begeisterung für die DLRG angesteckt, so dass einer Gründung nichts mehr im Wege stand.

Zu Beginn der Veranstaltung richtete Harro Füllgrabe, der als Extremreporter bei Pro Sieben tätig ist, per Video ein paar Grußworte an alle Anwesenden. Der Botschafter der DLRG für sicheres Schwimmen konnte leider nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen, wollte es sich aber nicht nehmen lassen, ein paar liebe Grußworte und seine Freude über das Vorhaben zum Ausdruck zu bringen.

Weitere Grußworte kamen vom Vizepräsidenten DLRG Landesverband Nordrhein e.V. Stefan Albrecht, vom Vorsitzenden DLRG Bezirk Oberbergische Kreis e.V. Torsten Richling und Prof. Friedrich Wilke, Stellv. Landrat. Für alle drei Redner war es Neuland einer Gründungsversammlung beizuwohnen, sie freuten sich jedoch über die Bereicherung einer weiteren Ortsgruppe, was nur durch großes ehrenamtliches Engagement möglich ist.

Einen ersten Sponsor hat die Ortsgruppe bereits für sich gewonnen, dem hoffentlich noch viele folgen werden. Der Selbständige Hans Müller HM-Oberberg Dienstleistungen überreichte zum Ende allen Gründungsmitgliedern ein T-Shirt der DLRG.

Im Anschluss an die Wahlen des Vorstands, deren Vertretern und der Kassenprüfer, der Verabschiedung der Satzung und den Mitgliedsbeiträgen und als alle Formalitäten, die zu einer Neugründung dazugehören, erledigt waren, gab es bei einem gemütlichen Beisammensein mit Suppe und Gebäck anregende Gespräche und Glückwünsche zum ersten Schritt der neuen Ortsgruppe.

Um die wichtigen Aufgaben der DLRG erfüllen zu können, hofft die Ortsgruppe Lindlar auf einen großen Zuwachs an Mitgliedern. (red.-07.02.2020 05:17)


 


© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung