Suche:
 Inhalt

 

 News 
Mann greift Polizisten mit spitzem Gegenstand an

Täter mit Schuss ins Bein gestoppt

Lindlar - Ein Polizist hat am späten Dienstagabend den Angriff eines jungen Mannes (26) mit einem Schuss abgewehrt. Dem verletzten 26-Jährigen wird vorgeworfen, zuvor in seinem Wohnhaus randaliert und anschließend vor dem Haus die Beamten mit einem spitzen Gegenstand bedroht zu haben.

Gegen 21.30 Uhr informierte ein Bewohner (52) über Notruf die Polizei, dass sein Sohn im Reihenhaus im Rapunzelweg randaliere und in sehr aggressiver Stimmung sei.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei soll der Randalierer vom Balkon im ersten Stock aus die eintreffenden Beamten bedroht und schwere Gegenstände in ihre Richtung geworfen haben. Eines dieser Wurfgeschosse traf sowohl geparkte Autos als auch einen 23-jährigen Polizisten und verletzte diesen leicht. Anschließend verließ der Mann das Haus und lief auf die Einsatzkräfte zu. Dabei bedrohte er sie mit einem spitzen Gegenstand in der Hand. Da der Angreifer der Aufforderung, stehenzubleiben nicht nachkam, schoss der 29-Jährige Polizist den Randalierer ins Bein. Der Verletzte flüchtete zunächst zurück ins Wohnhaus. Im Hausflur nahmen ihn die Beamten kurze Zeit später fest und leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Im Krankenhaus entnahm ein Arzt dem Tatverdächtigen zwei Blutproben. (red.-18.03.2020 15:59)


 


© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung