Suche:
 Inhalt

 

 News 
51 neue Tischlergesellen in der Region

Bestes Gesellenstück kommt aus Wiehl

1. Platz: Bastian Maiwald „Barschrank“, gelernt im Betrieb Formart Die Schreinerei GmbH & Co. KG in Wiehl/IMG
Bergisches Land - Vitrinenschränke, Schreibtische, Tisch-Kicker, Badezimmermöbel, Sideboards - die Tischler-Auszubildenden können mächtig stolz sein. Zum Abschluss der Tischler-Ausbildung fertigen die Nachwuchshandwerker neben ihren theoretischen und praktischen Prüfungen ein Gesellenstück an, das oft im eigenen Zuhause einen Ehrenplatz erhält. Den 1. Platz erzielte Bastian Maiwald mit seinem „Barschrank"

Überzeugt und bestanden haben 51 junge Menschen (darunter sieben Frauen) aus Leverkusen, Rhein-Berg und Oberberg, die sich nun Gesellen nennen dürfen. Die Tischlerinnung Bergisches Land und die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land gratulieren Ihnen zu diesem bedeutenden beruflichen Kar-riereschritt recht herzlich!

In diesem Jahr kann zwar keine Lossprechung mit den üblichen weit über 200 Gästen aus gegebenem Anlass stattfinden, aber alle Verantwortlichen freuen sich darüber, dass der Gestaltungswettbewerb "Die Gute Form" dennoch stattfindet.

Die Gute Form 2020

Bei diesem Gestaltungswettbewerb zeichnet eine Fachjury exzellent gestaltete Gesellenstücke im Tischlerhandwerk aus. Die Jury entscheidet, wer seine Arbeit besonders gut, genau oder kreativ gestaltet hat, und vergibt die Platzierungen 1, 2, und 3 sowie Belobigungen. Dies geschieht zunächst auf lokaler Ebene, dann auf Landes- und abschließend auf Bundesebene. Die Gewinner des Wettbewerbs auf lokaler Innungsebene (Leverkusen, Rheinisch-Bergischer Kreis und Oberbergischer Kreis) stehen nun fest.

1. Platz: Bastian Maiwald „Barschrank“, gelernt im Betrieb Formart Die Schreinerei GmbH & Co. KG in Wiehl
2. Platz: Korinna Rennefeld „Zwischen den Zeilen“, gelernt im Be-trieb Julius Möbel - Tischlerei Kapune in Overath
3. Platz: Kaja Hoffmann „TV Board“, gelernt im Betrieb Korte Ein-richtungen GmbH in Kürten
Belobigung: Marius Puschke „Tischkicker“; gelernt im Betrieb Tischlerei Duda GmbH & Co. KG in Wermelskirchen

Der erstplatzierte Geselle wird zusätzlich in den Landeswettbewerb entsendet. (red.-24.06.2020)


2. Platz: Korinna Rennefeld „Zwischen den Zeilen“, gelernt im Be-trieb Julius Möbel - Tischlerei Kapune in Overath


3. Platz: Kaja Hoffmann „TV Board“, gelernt im Betrieb Korte Ein-richtungen GmbH in Kürten


Belobigung: Marius Puschke „Tischkicker“; gelernt im Betrieb Tischlerei Duda GmbH & Co. KG in Wermelskirchen




 


© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung