Suche:
 Inhalt

 

 News 
Anwohnerin hört Schüsse und Schreie und alarmiert die Polizei

Drei Männer nach Streit in Klinik – Vier Festnahmen

Symbolbild
Gummersbach - Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen sind am Mittwochabend in Gummersbach drei Männer schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen sollen sich zwei Männer (25, 32) mit vier Gummersbachern (23, 26, 28, 32) gestritten haben. Rettungskräfte brachten den 25-Jährigen und 32-Jährigen aus der Zweiergruppe mit Stichverletzungen in eine Klinik.

Polizisten nahmen die 23-, 26- und den 28-Jährigen aufgrund von Hinweisen einiger Zeugen in der Innenstadt fest. Die Beamten stellten ein Messer, eine Gaspistole sowie mehrere Patronenhülsen auf einem Parkplatz in der Lebrechtsstraße sicher. Der 32-jährige Gummersbacher hatte sich bereits selbstständig mit Stichverletzungen in ein Krankenhaus begeben. Einsatzkräfte nahmen ihn dort wenig später ebenfalls fest.

Eine Anwohnerin (37) hatte gegen 21 Uhr mehrere Schüsse sowie Schreie gehört und die Polizei alarmiert. Die Hintergründe zu dem Streit sind derzeit noch unklar. (red.-11.02.2021 15:15)


 


© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung