Suche:
 Inhalt

 

 News 
15 Jahre „Qualitätsoffensive Naturparke“ in Deutschland

Naturpark Bergisches Land erneut ausgezeichnet

Friedel Heuwinkel, Präsident VDN (rechts) überreicht Jens Eichner, Geschäftsführer Natur-park Bergisches Land (links) die Qualitäts-Naturpark Urkunde. (Foto: © VDN/P. Appelhans)
Gummersbach - Der Naturpark Bergisches Land wurde am 17. November 2021 während der Mitgliederversammlung 2021 des Verbandes Deutscher Naturparke e.V. (VDN e. V.) im Naturpark Lüneburger Heide als einer von 18 Naturparken für seine Qualitätsarbeit im Rahmen der „Qualitätsoffensive Naturparke“ erneut ausgezeichnet. In 2021 ist die „Quali¬tätsoffensive Naturparke“ überarbeitet in ihre vierte Phase gestartet und läuft bis einschließlich 2025. Insgesamt tragen jetzt 78 der 104 Natur¬parke in Deutschland das Siegel „Qualitäts-Naturpark“, acht Naturparke sind als „Partner Qualitätsoffensive Naturparke“ ausgezeichnet.

Als „Qualitäts-Naturpark“ wurden neben dem Naturpark Bergisches Land die Naturparke Altmühltal (Bayern), Am Stettiner Haff (Mecklenburg-Vorpommern), Ammergauer Alpen (Bayern), Bayerischer Wald (Bayern), Feldberger Seenlandschaft (Mecklenburg-Vorpommern), Flusslandschaft Peenetal (Mecklenburg-Vorpommern), Harz (Sachsen Anhalt, Niedersachsen), Hoher Fläming (Brandenburg), Hohes Venn-Eifel (Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz), Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See (Mecklenburg-Vorpommern). Nördlicher Oberpfälzer Wald (Bayern), Nossentiner/Schwinzer Heide (Mecklenburg-Vorpommern), Sauerland Rothaargebirge (Nordrhein-Westfalen), Schwarzwald Mitte/Nord (Baden-Württemberg), Steinwald (Bayern) und Sternberger Seenland (Mecklenburg-Vorpommern) ausgezeichnet. Der Naturpark Elbhöhen-Wendland (Niedersachsen) erhält die Auszeichnung „Partner Qualitätsoffensive Naturparke“.

Verbandsvorsteher Landrat Jochen Hagt (Oberbergischer Kreis) freut sich: „Die erneute Zertifizierung als Qualitätsnaturpark macht die zahlreichen Aktivitäten im Naturpark sichtbar und würdigt die kontinuierliche Qualitätsentwicklung. Gleichzeitig ist die Auszeichnung eine Anerkennung für die Arbeit der zahlreichen Akteure in der Region sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle.“

Vierte Phase der „Qualitätsoffensive Naturparke“ gestartet

In diesem Jahr ist die „Qualitätsoffensive Naturparke“ mit einem überarbeiteten Kriterienkatalog in ihre vierte Phase gestartet. Der aktuelle Kriterienkatalog behält insgesamt fünf Jahre, also bis einschließlich 2025, seine Gültigkeit.

Die an der „Qualitätsoffensive Naturparke“ teilnehmenden Naturparke beant-worteten mehr als 100 Fragen zu ihrer Arbeit im Bereich „Management und Organisation“ sowie in den vier Handlungsfeldern „Naturschutz und Landschafts¬pflege“, „Erholung und nachhaltiger Tourismus“, „Bildung für nachhaltige Ent¬wicklung und Umweltbildung“ sowie „Nachhaltige Regionalentwicklung“. Jeder teilnehmende Naturpark wurde im Anschluss von einem so genannten „Qualitäts-Scout“ bereist, evaluiert und beraten. Um die Auszeichnung „Qualitäts-Naturpark“ zu erhalten, muss ein Naturpark 300 von 500 möglichen Punkten erreichen. Wird diese Punktzahl nicht erreicht, ist der Naturpark ein „Partner der Qualitätsoffensive Naturparke“. Die Auszeichnung ist für fünf Jahre gültig. Danach müssen sich die Naturparke erneut in dem Evaluationsverfahren qualifizieren.

Die „Qualitätsoffensive Naturparke“ feiert in diesem Jahr ihren 15. Geburtstag. Entwickelt hat sie der VDN mit Unterstützung des Bundesamtes für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums und im Jahr 2006 fanden die ersten Evaluierungen statt. Die „Qualitätsoffensive Naturparke“ unterstützt die Natur¬parke in ihren Handlungsfeldern Schutz, Erholung, Bildung, Entwicklung sowie Management. Eine ständig steigende Qualität der Arbeit und Angebote der Naturparke ist ebenso das Ziel wie eine bessere Unterstützung ihrer Arbeit in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Erfolgsgeschichte im Naturpark Bergisches Land

Die Jury hat bei der Bewertung insbesondere das Wegemanagement für Rad- und Wanderwege, und die außergewöhnliche Identifikation und das Engagement für die Region herausgestellt. Geplante Projekte zum Infrastrukturmanagement, zur Besucherlenkung und zur Unterstützung der ehrenamtlich getragenen Heimatmuseen tragen zur weiteren Entwicklung bei. „Besonders wertvoll waren die Tipps der beiden Qualitäts-Scouts aus dem Spessart und der Lüneburger Heide, die den Naturpark im Rahmen der Zertifizierung im August besucht haben“ meint Jens Eichner, Geschäftsführer des Naturparks.

Weitere Informationen zum Naturpark Bergisches Land www.naturparkbergischesland.de (red.-23.11.2021 18:47)


 


© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung