Suche:
 Inhalt

 

 News 
1. Damen-Mannschaft des SSV Nümbrecht Handball e.V. hat sehr erfolgreiches Handballjahr 2021 / 2022 absolviert.

Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Nümbrecht

Foto: Privat
Nümbrecht - Die 1. Damen-Mannschaft des SSV Nümbrecht Handball e.V. hat ein sehr erfolgreiches Handballjahr 2021 / 2022 absolviert. Krönung war der erste Platz der Aufstiegsrunde. Die Handballdamen sind nunmehr in die vierthöchste deutsche Handballliga, die Nordrheinliga, aufgestiegen.

Aus diesem Grund hat Bürgermeister Hilko Redenius das erfolgreiche Team mit Trainerinnen, Betreuerinnen und dem 1. Vorsitzenden am 28.06.2022 ins Rathaus zum Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Nümbrecht eingeladen.

Der Bürgermeister konnte das letzte und entscheidende Spiel auf der Tribüne live mitverfolgen, was ihm zeitweise „den Schweiß auf die Stirn“ getrieben hat. Er freute sich schlussendlich mit dem Team über einem „nervenaufreibenden“ Sieg, der den Aufstieg sicherte.

Bürgermeister Redenius unterstrich in seiner Rede an die Damenmannschaft, dass die Handballdamen mit Erreichen der vierthöchsten Klasse im deutschen Handball auch die bislang erfolgreichste Wettbewerbsmannschaft unter den Nümbrechter Vereinen ist.

Die Handballdamen teilen sich die Ehre des Eintrages ins Goldene Buch mit Menschen wie dem ehemaligen Bundeskanzler Willi Brand, dem Bundespräsidenten Dr. Dr. Gustav Heinemann und auch dem Generalsekretär der KPdSU Leonid Breschnew. Ihren Platz haben die Damen aber auch neben sportlichen Größen wie Rainer Schmidt, Jörg Steinhausen und Florian Alt.

Eine Ehrung, die den Teamerfolg würdigt und die Mannschaft zurecht mit Stolz erfüllt.

Als „Sahnehäubchen“ gab es dann noch von den GWN - überreicht durch Karina Tuttlies - eine Spende in Höhe von 200 € und von Bürgermeister Redenius in Höhe von 100 € für die Mannschaftskasse. (red.-30.06.2022 20:28)


 


© 2003-2022 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung