Suche:
 Inhalt

 

 News 
lossjonn veröffentlicht erste Single „Sophie (Drusse nur Kännchen)“

Engelskirchener Band drehte in Hohkeppel Video mit über 50 Statisten



Oberberg - Die Engelskirchener Band „lossjonn“ veröffentlicht am 05.08.22 ihre erste Single und das Musikvideo zu dem Titel „Sophie (Drusse nur Kännchen)“. Das Lied erklärt auf charmante Art und Weise, warum in manchen Cafés draußen nur Kännchen serviert werden. Die alleinerziehende Kellnerin Sophie hat alles fest im Griff und sorgt mit ihrer sympathischen Art dafür, dass das Café immer rappelvoll ist.

Der Sommersong, der sofort gute Laune verbreitet und großes Ohrwurmpotential besitzt, entstand Anfang des Jahres. Auf einer Fahrradtour durch das Bergische kam Christoph Rüßmann die Idee, über das Thema „Draußen nur Kännchen“ einen Song zu schreiben und dabei entstand auch die Textzeile: „Drusse jitt et nur Kännchen, keine Latte un kein Milchkaffee“.

Schnell haben die drei Musiker zusammen den Song erarbeitet und vorproduziert - sie schaffen es auf ihren akustischen Instrumenten und in Kölner Mundart zu überzeugen.

Aufgenommen wurde „Sophie“ im Tonstudio von Oliver Nohl in Reichshof-Berghausen. „Wir kannten Olli schon von vorherigen Projekten und wissen seine Arbeit und seine ruhige und besonnene Art sehr zu schätzen“, so das Trio. Nach einer sehr fruchtbaren Zusammenarbeit war der Song schnell fertig und wurde von dem Masterengenier Björn Schlüter gemastert.

Zu hören ist das Lied ab sofort auf über 200 Streaming Portalen. Auch aktuell arbeiten die Jungs von lossjonn wieder in Nohl’s Studio und nehmen das nächste Lied auf, welches im Winter veröffentlicht werden soll.

Im Juni wurde in Hohkeppel, unter der Regie von Stefan Frösler das Musikvideo zu dem Lied gedreht, wozu die Band den Kirchplatz in ein authentisches Straßen-Café umbaute. Das Café sah so echt aus, dass immer wieder fremde Leute einkehrten, und einen Kaffee bestellen wollten. In Hohkeppel gab es genau an dieser Stelle bis 1967 die Gaststätte von Eduard Büscher, dem Urgroßvater von Markus Remmel. Auf dem Dachboden der ehemals größten Gaststätte der Gegend und dem jetzigen Wohnhaus des Sängers, fanden sich noch jede Menge Requisiten von früher - inklusive dem originalen Schild der Gaststätte.

Für den Videodreh wurden über 50 Fans als Statisten eingeladen und Maren Lipski, die extra aus Wien eingeflogen wurde, schlüpfte in ein 60er Jahre Outfit und bediente als „Sophie“ die Gäste. Die drei Musiker treffen nacheinander als Straßenmusiker verkleidet im Café ein, bis sie schließlich zum Ende des Videos gemeinsam den Song singen und die Besucher mit ihrer Performance begeistern. Den Link zu dem Video findet man auf der Website der Band.

Die Band „lossjonn“ wurde im Jahr 2021 von Markus Remmel, Stefan Frösler und Christoph Rüßmann gegründet. Nach ihrer gemeinsamen Zeit bei „The Höösch“ und der Auflösung der Band wollten die drei Jungs aus Loope nicht auf das gemeinsame Musizieren verzichten und fanden schnell als Trio zusammen. Dabei haben sie festgestellt, dass ihre Stimmen perfekt zusammenpassen und dass durch gute Arrangements ihrer akustischen Instrumente - auch zu Dritt, musikalisch - viel möglich ist. Sie sind sehr vielseitig unterwegs. So spielen sie mal akustisch „janz höösch“ bis hin zu ganz schön rockig - dann aber u.a. auf elektrischen Instrumenten sowie mit Schlagzeug.

Für das neue Band-Projekt haben sich die Drei extra noch weitere Instrumente angeeignet. So beherrscht Stefan Frösler inzwischen die Rhythmusgitarre, Markus Remmel bereichert einige Lieder mit seinem Bass-Spiel und Christoph Rüßmann hat sich extra für „Sophie“ mit dem Banjo beschäftigt. (red.-05.08.2022 10:46 / Foto: lossjonn. GbR)


Artikel versenden
Der Artikel wird an folgenden Empfänger versendet:
eMail Adresse*:
Name:
Kommentar:
Ihre eMail Adresse*:
Ihr Name:
 


© 2003-2022 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung