Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 13.12.2011

Sechs Verletzte nach Kellerbrand in Mehrfamilienhaus
Polizei sucht flüchtigen Bus-Fahrer - 3.500 Euro Sachschaden nach Ausweichmanöver
Mit gefälschten Spendenlisten unterwegs
Erst Schotter geschaufelt, dann Schneidemaschine gestohlen


Weitere Meldungen:   12.12.2011  11.12.2011  8.12.2011  5.12.2011  2.12.2011  

Erstmeldung

Sechs Verletzte nach Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Bernberg - aktualisiert - Gegen 15:10 Uhr wurde die Feuerwehr Gummersbach, Derschlag, Niederseßmar, Dümmlinghausen und Rebbelroth, sowie die Drehleiter Gummersbach am Dienstag zu einem Kellerbrand in ein Mehrfamilienhaus am Südring gerufen. Der Keller stand bei Eintreffen der Einsatzkräfte in Vollbrand.

Sechs Personen wurden dem Rettungsdienst übergeben. Über dem Bernberg war eine starke Rauchentwicklung zu erkennen. Bei dem Brand wurde eine Gasleitung im Keller beschädigt, so dass der Energieversorger eine technische Sperre einbauen musste und die dreißig Bewohner des Mehrfamilienhauses ohne Heizung waren. Auch die starke Rauchentwicklung machte das Haus vorübergehend unbewohnbar. Die Mieter kamen bei Freunden und Verwandten unter. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt. Die Brandursache steht noch nicht fest. Im Einsatz waren rund 70 Rettungskräfte. Der Südring war über drei Stunden voll gesperrt. (red.-13.12.2011 15:49) (aktualisiert-14.12.2011 07:23)







Polizei sucht flüchtigen Bus-Fahrer - 3.500 Euro Sachschaden nach Ausweichmanöver

Reichshof - Bei einem Ausweichmanöver vor einem entgegen kommenden Bus geriet eine 18-jährige Pkw-Fahrerin auf der Eckenhagener Straße zwischen Eckenhagen und Müllerheide auf den Grünstreifen, verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug, drehte sich um 180 Grad und schleuderte quer über die Fahrbahn in die gegenüberliegende Schutzplanke.

Dabei wurde der Pkw schwer beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 3.500 Euro. Der entgegenkommende Bus soll sich nach Angaben der Fahrerin innerhalb einer Kurve teilweise auf dem Gegenfahrstreifen befunden haben. Der Busfahrer entfernte sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle. Der Unfall ereignete sich am Montag (12.12.), um 18:00 Uhr. Hinweise auf den flüchtigen Bus bitte an das Verkehrskommissariat Süd unter der Tel. Nr. 02261/81990. (red.-13.12.2011 11:04)



Mit gefälschten Spendenlisten unterwegs

Gummersbach - Durch ihr aufdringliches Verhalten sind am Donnerstagnachmittag (08.12.) zwei Frauen aus Rumänien in der Gummersbacher Fußgängerzone aufgefallen. Eine Überprüfung ergab, dass die beiden Damen im Alter von 20 und 23 Jahren mit einer gefälschten Spendenliste einer weltweit bekannten Hilfsorganisation unterwegs waren. Weitere Ermittlungen ergaben, dass sie bereits zahlreiche Spenden erbettelt hatten. Aufgrund des Verdachts eines Betrugsdeliktes wurden beide Frauen vorläufig festgenommen. Nach ihrer Vernehmung wurden sie am Folgetag wieder auf freien Fuß gesetzt. (red.-13.12.2011 12:44)




Erst Schotter geschaufelt, dann Schneidemaschine gestohlen

Gummersbach - Um eine Pflasterschneidemaschine gegen Diebstahl zu sichern, fixierte ein Bauunternehmen die Maschine mit der Schaufel eines acht Tonnen schweren Baggers. Von dieser Maßnahme ließen sich dreiste Diebe aber nicht abhalten. Sie entfernten den Schotter unter der Schneidemaschine und zogen ihre Beute dann unter der Baggerschaufel weg. Die Tat ereignete sich in der Zeit von Samstag, 15:00 Uhr bis Montag (12.12.), 08:00 Uhr an einem Rohbau in der Wasserfuhrstraße in Gummersbach. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Süd unter der Tel. Nr. 02261/81990. (red.-13.12.2011 10:31)




Rettungsdienst Waldbröl






Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2016 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum