Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 12.01.2016

Einbruchsversuch in Waldbröl - Scheibe hielt Wurf mit Pflasterstein stand
Unfallflucht - Sechs Meter Metallzaun beschädigt
Glätteunfälle überwiegend im Nordkreis


Weitere Meldungen:   8.01.2016  6.01.2016  4.01.2016  3.01.2016  

Einbruchsversuch in Waldbröl - Scheibe hielt Wurf mit Pflasterstein stand

Waldbröl - Unbekannte Täter versuchten im Tatzeitraum von Donnerstag, 18:30 Uhr bis Freitag (08.01.), 09:15 Uhr das Glaselement der Haupteingangstür eines Sportgeschäfts in der Kaiserstraße in Waldbröl mit einem Pflasterstein einzuwerfen. Das war aber nicht von Erfolg gekrönt. Das Glaselement wurde lediglich beschädigt. Die Täter gelangten nicht ins Objekt. Hinweise auf verdächtige Personen, Pkw oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.(red.-12.01.2016 07:05)




Unfallflucht - Sechs Meter Metallzaun beschädigt

Wiehl - Ein Metallzaun in der Scheidter Straße in Drabenderhöhe ist am Freitagabend (8.1.), offenbar beim Rangieren oder Abbiegen, beschädigt worden. Ein unbekannter Fahrzeugführer kollidierte mit einem Metallzaun im Einmündungsbereich Scheidter Straße / Herrenhofer Straße. Dabei wurde der Zaun auf einer Länge von etwa sechs Metern inklusive zweier Metallpfosten beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 1200 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Unfall muss sich am Freitagabend zwischen 21 Uhr und 22:10 Uhr ereignet haben. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach unter 02261 81990.(red.-12.01.2016 07:05)




Glätteunfälle überwiegend im Nordkreis

Oberberg - Am Montagmorgen (11.1.) kam es insbesondere im Nordkreis zu zahlreichen Unfällen auf winterglatten Straßen. In der Zeit zwischen 5:50 Uhr und 7:30 Uhr verzeichnete die Polizei drei glättebedingte Unfälle in Wipperfürth, zwei in Lindlar, vier in Radevormwald und einen in Nümbrecht. Überwiegend blieb es bei Blechschäden; auf der Uelfe-Wuppertal-Straße in Radevormwald wurde eine Person leicht verletzt. Gegen 6 Uhr befuhr ein 32-jähriger Remscheider die L 414 aus Oberste Mühle kommend in Richtung Uelfe. In einer Kurve kurz hinter der Einmündung Scheidt begann sein Fahrzeug
auf glatter Fahrbahn zu rutschen. Er geriet in den Gegenverkehr, und versuchte noch einem entgegenkommenden Wagen auszuweichen. Dennoch kollidierte er seitlich mit diesem und rutschte anschließend nach rechts in den Straßengraben und dort eine vier Meter tiefe Böschung herab. Der 32-Jährige verletzte sich bei der Kollision leicht. Der 23-jährige Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs aus Radevormwald erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Bereich der Unfallstelle war die Uelfe-Wuppertal-Straße (L 414) bis etwa 8:45 Uhr teilweise komplett gesperrt. (red.-12.01.2016 06:49)




Rettungsdienst Waldbröl






Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2016 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum