Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 14.02.2016

Spitzenwert lag bei 2,62 Promille


Weitere Meldungen:   12.02.2016  11.02.2016  10.02.2016  9.02.2016  8.02.2016  

Alkohol, Drogen und fehlende Führerscheine

Spitzenwert lag bei 2,62 Promille

Nümbrecht - Wegen einem nicht angelegten Sicherheitsgurt kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung am Samstagvormittag einen 36-jährigen Autofahrer auf der
Gouvieuxstraße. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Ordnungshüter fest, dass der 36-jährige Mann aus Bergneustadt nicht im Besitz eines Führerscheins war, dafür jedoch unter Alkoholeinwirkung stand. Um den Umstand des fehlenden Führerscheins zu verschleiern, hatte der 36-Jährige zunächst falsche Personalien angegeben, die jedoch einer Überprüfung nicht standhielten. Nach eigenen Angaben hatte der 36-Jährige in der Vergangenheit unter Alkoholeinwirkung eine Unfallflucht begangen und dadurch seinen Führerschein verloren. Da auch bei dem aktuellen Verstoß das Alkotestgerät knapp 1,4 Promille anzeigte, ordneten die Beamten eine Blutprobe an und leiteten ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Falsche Namensangaben ein.

Gummersbach - Ebenfalls unter Alkoholeinwirkung hinters Steuer hatte sich ein 45-jähriger Autofahrer aus Gummersbach. Er war am Samstagmittag gegen 12:30 Uhr in der Friedrich-Leitgen-Straße angehalten und kontrolliert worden. Das Alkotestgerät zeigte mit 2,62 Promille einen deutlichen Fingerzeig in Richtung Blutprobe. Die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein und leiteten ein Strafverfahren ein.

Gummersbach - Ein Verkehrsunfall auf der Wilhelm-Breckow-Allee wird für einen 26-jährigen Autofahrer aus Wipperfürth noch ein Nachspiel haben. Der junge Mann war am Samstag um kurz nach 14 Uhr aus Richtung Vosselstraße gekommen und wollte in der Folge nach links auf das Krankenhausgelände abbiegen, als er mit dem entgegenkommenden Pkw eines 44-jährigen Mannes aus Lindlar kollidierte. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die herbeigerufenen Polizeibeamten fest, dass der 26-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins war und augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv und führte den Wipperfürther auf direktem Wege zur Blutprobe. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. An beiden Pkw entstand leichter Sachschaden. (red.-14.02.2016 11:35)




Rettungsdienst Waldbröl






Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2016 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum