Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 14.03.2016

Feuerwehr verhindert Großschaden
Blaulicht-Ticker


Weitere Meldungen:   13.03.2016  11.03.2016  10.03.2016  9.03.2016  8.03.2016  

Fachkundige Löscharbeiten

Feuerwehr verhindert Großschaden

Lobscheid - Ein Notruf für die Feuerwehr ließ nichts Gutes erahnen. Der Dachstuhl eines Wohnhauses in Lobscheid sollte brennen. Der in solchen Fällen nicht ungewöhnliche Totalverlust des Gebäudes wurde durch das hochqualifizierte Handeln der Feuerwehr verhindert. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute, gingen sofort über Leitern auf das Dach vor, um den brennenden Bereich freizulegen und abzulöschen. Parallel wurde ein Innenangriff eingeleitet.

Die Verwendung von Löschwasser wurde bewusst niedrig gehalten. Nachdem der erste Angriff gegen die sichtbaren offenen Flammen abgeschlossen war, wurde sofort auf das kleinste im Feuerwehrdienst verwendete D-Rohr umgestellt. Auf diese Weise konnte der Schaden am Gebäude sehr gering und räumlich begrenzt gehalten werden.

Durch das qualifizierte Handeln der Feuerwehr blieb das Feuer klein und das Gebäude bewohnbar. Die freiwillige Feuerwehr hat sich heute von der besten Seite präsentiert, was jedoch nicht ungewöhnlich ist. (dbl-14.03.2016 19:32)












Fotos: dbl














Aus dem Polizeibericht mit überregionaler Meldung

Blaulicht-Ticker

Foto: Polizei SU
Wissenschaftliches Gerät an der Sieg gestohlen

Windeck -
Studenten der Uni Köln erstatteten bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt wegen des Diebstahls eines wissenschaftlichen Aufzeichnungsgerätes. Es handelt sich um einen Receiver, der in der Nähe der Fischtreppe bei Windeck-Unkelmühle an der Sieg aufgestellt war. Der Receiver war in einem verschlossenen Metallbehälter in der Verlängerung der Straße "Zum Ruhr" an einen Baum gekettet. Unbekannte Täter hatten den Behälter aufgebrochen und das Gerät entnommen. Die enthaltenen Daten sind von hohem wissenschaftlichem Wert. Deswegen ist die Uni wie auch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW an der Rückgabe sehr interessiert. Der Receiver zur Aufzeichnung von Fischbewegungen ist für Laien nutzlos. Die Tatzeit lässt sich auf die Zeit zwischen dem 29.02.2016 bis zum 07.03.2016 eingrenzen. Sachdienliche Hinweise zum Diebstahl oder zum Verbleib des Gerätes (siehe Fotoanhang) nimmt das Kriminalkommissariat Ost unter Tel.: 02241 541-3421 entgegen.

Von zwei Tätern zusammengeschlagen

Waldbröl -
Ein 27-jähriger Waldbröler ist am Sonntag (13.3.)um 1:23 Uhr von zwei Unbekannten auf der Bahnhofstraße angegriffen worden. Zeugen konnten beobachten, dass zwei männliche Täter im Bereich des Kreisverkehr Bahnhofstraße auf den 27-Jährigen einschlugen. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Der 27-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter 02261 81990.

In einer Nacht sechs Fahrzeuge beschädigt

Wipperfürth -
In der Nacht zu Sonntag (13.3.) sind in Wipperfürth mehrere Fahrzeuge im Bereich der "Untere Straße" beschädigt worden. Unbekannte Täter beschädigten zwischen 1:00 Uhr und 2:00 Uhr die Außenspiegel eines Skoda Superb, eines Seat Arosa, eines Renault Twingo, eines Seat Leon und eines Citroen C5, die auf der "Untere Straße" parkten. In der Straße "Am Wall" beschädigten Täter einen Außenspiegel eines Ford Transit. Anwohner der Straße "Am Wall" hörten zur Tatzeit Geräusche, konnten diese jedoch nicht konkret zuordnen. Es entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter 02261 81990.

Pkw gestohlen

Wipperfürth
- Einen neuwertigen, weinroten Pkw Mazda mit dem amtlichen Kennzeichen GM-DA 1957, stahlen unbekannte Täter im Tatzeitraum von Freitag, 15:00 Uhr bis Samstag (12.03.), 07:20 Uhr. Der Pkw stand auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses in der Gladbacher Straße in Wipperfürth. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Tel. Nr. 02261 81990.

Blutprobe unter Zwangseinwirkung

Marienheide -
Zeugen berichteten der Polizei, dass ein 22-jähriger Marienheider trotz des Genusses von alkoholischen Getränken mit seinem Pkw gefahren sei. Das soll am Sonntag (13.03.), um 01:10 Uhr in der Klosterstraße in Marienheide geschehen sein. Beamte ermittelten den Fahrer in einer Gaststätte und führten bei ihm einen Alkotest durch. Das Testgerät zeigte einen Wert von 1,54 Promille. Die Beamten nahmen den 22-Jährigen mit zur Blutentnahme. Da sich der Marienheider gegen die Blutentnahme sträubte, musste er festgehalten werden. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein und leiteten ein Verfahren ein.

Kradfahrer weicht Reh aus und stürzt

Bergneustadt -
Leichte Verletzungen erlitt ein 56-jähriger Motorradfahrer aus Gummersbach bei einem Unfall am Sonntag (13.03.) in Bergneustadt. Der Kradfahrer war um 12:35 Uhr auf der Talsperrenstraße bergab in Richtung Talsperre unterwegs. Nach seinen Angaben kreuzte hinter einer Kurve ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts. Der 56-Jährige wich dem Tier aus, er geriet dabei ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. An der Leitplanke kam das Krad zum Stehen. Es entstand leichter Sachschaden, das Motorrad musste abgeschleppt werden.

Einbrecher unterwegs

Oberberg -
Nach Wertgegenständen haben Einbrecher am Samstag (12.3) in einem Einfamilienhaus in der Reininghauser Straße in Gummersbach gesucht. Zwischen 16 Uhr und 22:45 Uhr hebelten sie ein Fenster auf, verschafften sich Zugang ins Haus und begannen mit ihrer Suche. Ob etwas gestohlen wurde, steht derzeit noch nicht fest.

Lediglich beim Versuch blieb es am Freitag (11.3.) in Engelskirchen-Bellingroth. Kriminelle hatten zwischen 7 Uhr morgens und 16 Uhr am Nachmittag versucht, die Haustür eines Einfamilienhauses in der Straße "Am Lohmühlchen" aufzuhebeln. Das schafften sie nicht, woraufhin sie von ihrem Vorhaben abließen.

Bargeld erbeuteten Diebe, die in Marienheide-Schemmen am Freitag (11.3.) zwischen 14:30 Uhr und 17:10 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Straße "Schemmen" eingestiegen sind. Die Täter hebelten die Terrassentür auf, suchten in Schränken und Kommoden nach möglichem Diebesgut und verstreuten den Inhalt teilweise auf dem Boden. Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte zu jeder Zeit an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

Einbruch in Schwimmbad

Lindlar -
Unbekannte sind in der Zeit zwischen Donnerstag 18 Uhr und Freitag (11.3.) 5:40 Uhr in ein Schwimmbad in der Brionner Straße eingebrochen. Die Täter verschafften sich zunächst durch eine aufgehebelte Tür Zugang zum Schwimmbadbereich. Sie öffneten gewaltsam einen Tresor, entwendeten das darin befindliche Bargeld. Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte zu jeder Zeit an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

Retroroller gestohlen

Nümbrecht -
Ein schwarzer Roller ist am Samstagvormittag (12.3.) zwischen 4:30 Uhr und 12 Uhr in Nümbrecht-Bierenbachtal gestohlen worden. Der Roller stand in der Wiehler Straße unmittelbar neben einem Wohnhaus. Es handelt sich um einen sogenannten Retroroller mit breitem Lenker sowie einer auffällig braun-beigefarbenen Sitzbank, auf welcher die italienische
Nationalflagge aufgestickt ist. Das Versicherungskennzeichen lautet: 378VZH. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter 02261 81990. (red-14.03.2016 19:44)




Rettungsdienst Waldbröl






Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2016 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum