Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 18.06.2017

Unfall mit Folgen
Betrunkener Unfallflüchtiger stellt sich der Polizei


Weitere Meldungen:   16.06.2017  15.06.2017  14.06.2017  13.06.2017  12.06.2017  

Schwerverletzter Motorradfahrer in Oberwiehl

Unfall mit Folgen

Wiehl - Am Sonntagmorgen (18.06.17) kam es um 09:00 Uhr in Oberwiehl zu einem Verkehrsunfall zwischen PKW und Motorrad im Begegnungsverkehr. Ein 36-jähriger Wiehler befuhr mit seinem Motorrad den Ohlerhammer in Richtung Wiehl. Aus Richtung Wiehl kommend, wollte ein 39-jähriger Wiehler mit seinem PKW nach links in die Oberwiehler
Straße abbiegen. Dabei übersah er das entgegenkommende Motorrad und es kam zum Zusammenstoß. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren werden. Der entstandene Sachschaden beträgt 10.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich zum einen heraus, dass der Motorradfahrer keine Fahrerlaubnis mehr besaß. Diese war ihm vor Jahren entzogen worden. Zum anderen war das Motorrad nicht zugelassen und somit nicht versichert und versteuert. Darüber hinaus hatte der Wiehler es mit einem verfälschten Kennzeichen ausgestattet. Das Motorrad mit den verfälschten Kennzeichen wurde im Anschluss sichergestellt. Neben seinem gesundheitlichen und materiellen Schaden erwartet den Mann nun ein umfangreiches Strafverfahren. (red.-18.06.2017 13:25)




15.000 Euro Schaden

Betrunkener Unfallflüchtiger stellt sich der Polizei

Marienheide - Nach einem Streit mit seiner Freundin hat sich am frühen Sonntagmorgen (18.06.17), gegen 05:00 Uhr ein 26-jähriger Mann aus Kierspe in sein Auto gesetzt. Er fuhr los, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand. Auf der L 306 zwischen Holzwipper und Müllenbach kam er dann aufgrund seines Zustandes von der Fahrbahn ab und beschädigte 24 Meter Leitplanke. Später kehrte er zu seiner 28-jährigen Freundin nach Marienheide zurück und ließ sich überreden, sich der Polizei zu stellen. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt, sowie weitere Fahrten untersagt. Ihn erwartet ein entsprechendes Strafverfahren. Der verursachte Schaden beträgt 15.000 Euro. (red.-18.06.2017 13:09)





Rettungsdienst Waldbröl






Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum