Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 30.08.2017

Vierjährige nach Badeunfall in Klinik geflogen


Weitere Meldungen:   28.08.2017  25.08.2017  23.08.2017  22.08.2017  21.08.2017  

Zum Glück keine lebensgefährlichen Verletzungen

Vierjährige nach Badeunfall in Klinik geflogen

Symbolbild
Wiehl - Nach einem Badeunfall in einem Freizeitbad in Wiehl ist ein vierjähriges Mädchen am Dienstag mit einem Rettungshubschrauber in eine Kinderklinik geflogen worden. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen war das aus Baden-Württemberg stammende Kind mit Verwandten im Bad an der Mühlenstraße. Als die Begleiter die Utensilien zusammenräumten, um anschließend nach Hause zu fahren, entfernte sich das Mädchen, dass zu diesem Zeitpunkt keine Schwimmflügel trug, unbemerkt. Es sprang in das im Außenbereich befindliche Solebecken, wo es ein Badegast gegen 18.20 Uhr unter der Wasseroberfläche entdeckte und barg. Nach Erste-Hilfe-Maßnahmen kam das Mädchen wieder zu sich. Im Anschluss an die Behandlung eines Notarztes brachte ein Rettungshubschrauber die Vierjährige in eine Kinderklinik. Nach bisherigem Stand erlitt das Mädchen zum Glück keine lebensgefährlichen Verletzungen. (red.-30.08.2017 13:11)






 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum