Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 6.09.2017

Mehrere Reifen an geparkten Autos zerstochen
Kennzeichendiebstähle in Ohlhagen und Berghausen
Diebstahl eines Kabeltransporters "Am Pochwerk"
Zu schnell - mit Handy – unter Drogen


Weitere Meldungen:   4.09.2017  1.09.2017  30.08.2017  28.08.2017  

Mehrere Reifen an geparkten Autos zerstochen

Gummersbach - In der Nacht zu Dienstag (05.09.) haben Unbekannte drei Autos an der Moltkestraße beschädigt. Die beschädigten Fahrzeuge parkten in der Zeit zwischen 19:00 Uhr und 07:00 Uhr auf dem Parkplatz einer Bücherei. Die unbekannten Täter zerstachen an den drei Autos alle vier Reifen. Zeugen melden sich bitte beim Kriminalkommissariat in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990. (red.-06.09.2017 15:42)



Kennzeichendiebstähle in Ohlhagen und Berghausen

Reichshof - Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag (05.09.) die amtlichen Kennzeichen von vier Autos geklaut. Die Täter schlugen zwischen 19:00 Uhr und 06:00 Uhr in der Ohlhagener Straße und auf der Alten Landstraße zu. Sie entwendeten jeweils das vordere und das hintere Kennzeichen. Die geklauten amtlichen Kennzeichen lauten: GM-RB 973, GM-RA 605, GM-H2013, GM-T 1107. Bei Hinweisen melden Sie sich bitte beim Kriminalkommissariat in Waldbröl unter der Telefonnummer 02261 81990.(red.-06.09.2017 15:42)



Diebstahl eines Kabeltransporters "Am Pochwerk"

Reichshof - Unbekannte haben von Montag (04.09.) auf Dienstag (05.09.) in der Straße "Am Pochwerk" einen Kabeltransporter von dem Grundstück einer Firma gestohlen. Ein Mitarbeiter stellte gegen 06:15 Uhr den Diebstahl fest. Den Spuren nach entfernten sich die Diebe in Richtung Eckenhagener Straße. Auf dem Kabeltransporter befand sich eine darauf befestigte Kabeltrommel und ein Stromkabel. Bei Hinweisen melden Sie sich bitte beim Kriminalkommissariat in Waldbröl unter der Telefonnummer 02261 81990. (red.-06.09.2017 15:42)



Kontrollaktion der Polizei

Zu schnell - mit Handy – unter Drogen

Gummersbach - Im Rahmen einer größeren Kontrollaktion am Montag hat die Polizei unter anderem zahlreiche Temposünder aus dem Verkehr gezogen. Insgesamt mussten 48 Fahrer ein Verwarngeld bezahlen, weil sie zu schnell unterwegs waren. Sechs Verkehrsteilnehmer waren sogar so schnell, dass auf sie nun ein Bußgeldverfahren wartet.

Aber nicht nur die Temposünder hatten die Beamten im Visier. Auch andere Verstöße wurden geahndet. Unter anderem fertigten sie zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen gegen Fahrer, die ihr Mobiltelefon während der Fahrt nutzten.

Ein Fahrer fuhr ohne Fahrerlaubnis und blickt nun einem Strafverfahren entgegen. Augenscheinlich unter Drogeneinfluss standen zwei Fahrer. Für sie war die Fahrt beendet. Sie mussten eine Blutprobe abgeben und blicken einem Verfahren entgegen. Die Kontrollen fanden in der Zeit zwischen 14 und 22 Uhr in Gummersbach auf der Dr.-Ottmar-Kohler-Straße sowie auf der Westtangente statt. (red.-06.09.2017 07:09)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum