Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 23.10.2017

Einbruch und Farbschmierereien an Grundschule
Polizei beschlagnahmt Führerscheine in Morsbach und Gummersbach
Seniorin bei versuchtem Handtaschenraub verletzt
Viele Einbrüche am Wochenende
Nächtlicher Wohnungseinbruch
Zusammenstoß zwischen Zweirad und PKW
Quadfahrer schwer verletzt
Nach Unfallflucht roten Lack sichergestellt
Reifenstecher unterwegs
Wohnwagen gestohlen


Weitere Meldungen:   19.10.2017  17.10.2017  16.10.2017  15.10.2017  14.10.2017  

Hinweise erbeten

Einbruch und Farbschmierereien an Grundschule

Morsbach - Zwischen 18 Uhr am Freitag (20. Oktober) und 10.30 Uhr am Samstag haben Unbekannte in eine Grundschule in der Hahner Straße eingebrochen. Die Täter gelangten durch ein Fenster in die Aula, aus der sie einen Beamer, eine Spielekonsole, zwei Lautsprecher, Mikrophone und zwei Feuerlöscher entwendeten. Im Bereich der Grundschule aber auch an der benachbarten Realschule fanden sich zudem frische Farbschmierereien, welche eventuell von den gleichen Tätern verursacht wurden. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat in Waldbröl unter der Rufnummer 02261 81990. (red.-23.10.2017 17:19)



Polizei beschlagnahmt Führerscheine in Morsbach und Gummersbach

Oberberg - Deutlich unter Alkoholeinfluss stand ein 20-jähriger Wiehler, der am Samstag (21.10.) in Gummersbach-Vollmerhausen in eine Polizeikontrolle geriet. Ein Alkoholtest verlief mit knapp 1,8 Promille positiv. Der Wiehler musste daraufhin eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Eine 63-jährige Fahrerin geriet am Samstagnachmittag (21.10.) auf der Waldbröler Straße in Morsbach in eine Polizeikontrolle. Ins Visier der Polizisten geriet sie, weil sie nicht angeschnallt war. Im Rahmen der folgenden Verkehrskontrolle um 16 Uhr stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,9 Promille. Auch hier war eine Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins obligatorisch. (red.-23.10.2017 16:09)



Seniorin bei versuchtem Handtaschenraub verletzt

Wipperfürth - Nach einem versuchten Handtaschenraub musste am Freitag (20. Oktober) eine 79-Jährige aus Wipperfürth im Krankenhaus behandelt werden. Die Frau war in Begleitung ihres Hundes gegen 15.45 Uhr gerade von der Ostlandstraße aus in die Straße "Gauler Höhe" abgebogen, als ein junger Mann versuchte ihr von hinten die Handtasche zu entreißen. Die Seniorin konnte die Handtasche festhalten, stürzte aber zu Boden und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der unbekannte Täter lief zu Fuß in Richtung
Gaulstraße davon. Nach Schätzungen soll der schlank und sportlich gebaute Mann etwa 170 cm groß und etwa 18 bis 20 Jahre alt sein. Bekleidet war er mit einem grauen Kapuzenpullover, über den ein ca. 10 cm breiter, rötlicher Farbstreifen verlief. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990. (red.-23.10.2017 16:09)



Nutzen sie das Beratungsangebot der Polizei

Viele Einbrüche am Wochenende

Oberberg - Siebenmal haben Einbrecher Häuser und Wohnungen im Oberbergischen am vergangenen Wochenende ins Visier genommen; in vielen Fällen scheiterten die ungebetenen Gäste aber. Drei Einbruchsdelikte hat die Polizei alleine in Waldbröl aufgenommen.

Ohne Beute flüchteten Einbrecher, die in der Nacht zu Sonntag (22.Oktober) in ein Haus an der Drabenderhöher Straße in Wiehl eingestiegen waren. Gegen zwei Uhr hatte die Alarmanlage ausgelöst, nachdem Unbekannte über eine Leiter in einen Raum in der ersten Etage eingestiegen waren. Daraufhin nahmen die ungebetenen Gäste Reißaus.

Ebenfalls gescheitert sind Diebe, die zwischen Donnerstagmittag und Freitagnachmittag (19./20. Oktober) in ein Einfamilienhaus in Wiehl-Oberbantenberg einsteigen wollten. Hier versuchten die Unbekannten die Eingangstür aufzuhebeln und beschädigten ein Kellerfenster, ohne allerdings in das Gebäude zu gelangen.

Drei Einbruchsdelikte hat die Polizei in Waldbröl aufgenommen. In der Friedrich-Krupp-Straße erbeuteten Unbekannte am Samstag (21. Oktober) zwischen 08.30 und 22.00 Uhr aus einer Wohnung in einem Wohn- und Geschäftshaus Geld und Schmuck. Zwischen 21.00 und 00.30 Uhr versuchten Einbrecher in der Nacht zu Sonntag (22. Oktober) im Curt-Projahn-Weg über eine Terrassentüre in ein Einfamilienhaus einzusteigen. Die mit einem abschließbaren Türgriff versehene Tür konnte von den Unbekannten aber nicht überwunden werden. Ebenfalls beim Versuch blieb es am Sonntagnachmittag in der Mecklenburger Straße. Dort war in einem Mehrfamilienhaus zwischen 16.30 und 18.30 Uhr die Wohnungstür durch Tritte beschädigt worden; in die Wohnung gelangten die Täter aber nicht.

Über eine aufgebrochene Terrassentür drangen Einbrecher am Samstag (21. Oktober) in ein Einfamilienhaus in Engelskirchen-Ründeroth ein. Zwischen 17.00 und 22.30 Uhr durchwühlten die Täter das Schlafzimmer des Hauses in der Hüttenstraße und entkamen mit Schmuck.

In Radevormwald drangen Unbekannte im Verlauf des Wochenendes über eine aufgehebelte Tür in ein Wohn- und Geschäftshaus an der Hohenfuhrstraße ein. Auch innerhalb des Hauses, dessen Bewohner zurzeit verreist sind, hebelten sie mehrere Türen auf. Angaben zur Beute konnten während der Anzeigenerstattung noch nicht gemacht werden.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02261 81990 entgegen. Angesichts der Häufung der Einbrüche am Wochenende weist die Polizei noch einmal auf ihr kostenfreies Beratungsangebot hin. Gerade jetzt mit Beginn der dunklen Jahreszeit ist erfahrungsgemäß mit einem Anstieg der Einbruchsdelikte zu rechnen. In Ihrer polizeilichen Beratungsstelle können Sie sich über technische Sicherungsmöglichkeiten informieren und erhalten wertvolle Verhaltenstipps. Informationen finden Sie auch unter im Internet unter dem Stichwort "Riegel Vor!" (red.-23.10.2017 15:52)



Nächtlicher Wohnungseinbruch

Wiehl - Am heutigen Freitag Morgen, gegen 03:45 Uhr verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter gewaltsam Zutritt zu einem EFH im Hömeler Weg. Dabei wurde er von einem aufmerksam gewordenen Hausbewohner überrascht. Daraufhin flüchtete der ca, 165 Meter große, sportlich gebaute Mann, ohne Beute. Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte zu jeder Zeit an die Polizei, unter dem kostenfreien Notruf 110.



Zusammenstoß zwischen Zweirad und PKW

Gummersbach - Am heutigen Freitag, gegen 13:25 h, bog eine 57 jährige Gummersbacherin, mit ihrem PKW von dem Parkplatz eines örtlichen Supermarktes kommend, auf die Kölner Straße in Rebbelroth ab. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Leichtkraftrad eines 17 jährigen aus Bergneustadt, der die Kölner Straße in Richtung Derschlag befuhr. Beide Unfallbeteiligten wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Während die Frau leicht verletzt wurde, muss der schwer verletzte Zweiradfahrer stationär behandelt werden. Die Kölner Straße war bis 14:50 h zumindest teilweise gesperrt.



Quadfahrer schwer verletzt

Lindlar - Mit einem Quad ist ein 47-jähriger Fahrer aus Hürth am Samstag (21.10.2017) von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Um 11:40 Uhr befuhr der Hürthener im Rahmen einer geführten Quadtour die L 299 in Fahrtrichtung Lindlar. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Quad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr eine etwa zwei Meter tiefe Böschung hinab und prallte mit dem Oberkörper gegen einen Baum. Dabei verletzte er sich schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. An dem Quad
entstand geringer Sachschaden.



Nach Unfallflucht roten Lack sichergestellt

Hückeswagen - Etwa 2000 Euro Schaden sind bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Freitag (20.10.) in einer Tiefgarage am Etapler Platz ereignet hat. Von dem Unfallverursacher fehlt bislang jede Spur. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte zwischen 7:45 Uhr und 13:15 Uhr einen silbernen Toyota Yaris, der zu der Zeit in der Tiefgarage eines Verbrauchermarkts parkte. Die Polizei stellte roten Fremdlack an dem beschädigten Wagen fest. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Wipperfürth unter 02261 81990.




Reifenstecher unterwegs

Lindlar - An drei Autos haben Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag (20./21. Oktober) insgesamt acht Reifen zerstochen. Zwei Fahrzeuge waren in der Breslauer Straße, der dritte Wagen in der Straße "Auf den Reieneichen" geparkt. Eine weitere Anzeige hatte die Polizei bereits am Freitagabend aufgenommen. Auf einem Parkplatz an der Brionner Straße waren zwischen 17.45 und 20.15 Uhr an einem VW Polo alle vier Reifen beschädigt worden. Zudem klauten die Täter dessen Kennzeichen GM-LI 6. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat in Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990.



Wohnwagen gestohlen

Radevormwald - Einen in der Max-Plank-Straße abgestellten Wohnwagen haben Unbekannte zwischen Mittwoch- und Freitagnachmittag (18. - 20. Oktober) gestohlen. Der Eigentümer hatte den Diebstahl bemerkt, als er seinen Wohnwagen für einen bevorstehenden Urlaub vorbereiten wollte. An dem creme-weißen Wohnwagen der Marke Tiag war das Kennzeichen GM-TW 3 angebracht. Hinweise zum Verbleib nimmt das Kriminalkommissariat in Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum