Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 6.06.2018

Holztransporter auf Waldweg umgekippt
Auto und Kennzeichen gestohlen


Weitere Meldungen:   5.06.2018  3.06.2018  1.06.2018  30.05.2018  29.05.2018  

Polizei und Feuerwehr im Einsatz an der Wiehltalsperre

Holztransporter auf Waldweg umgekippt

Symbolbild
Reichshof - In der vergangenen Nacht (6.Juni) ist in Reichshof-Brüchermühle ein Langholztransporter auf einem Waldweg im Bereich der Wiehltalsperre umgekippt. Der 55-jährige Fahrer befuhr die den Waldweg um 3:30 Uhr. Auf dem unbefestigten feuchten Waldweg rutschte der voll beladene Anhänger nach rechts von der Fahrbahn, woraufhin der Sattelzug umkippte. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe. Nach Prüfung durch den Aggerverband und das Umweltamt bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr der Gewässerverunreinigung der angrenzenden Wiehltalsperre. Der Sattelzug musste durch einen Spezialkran geborgen werden. Die Bergung dauerte am Mittwoch bis in die Mittagsstunden. (red.-06.06.2018 14:34)



Fahrer ohne Führerschein

Auto und Kennzeichen gestohlen

Bergneustadt - Auch in Bergneustadt waren Kennzeichendiebe unterwegs. Hier entwendeten Unbekannte in der Kirchstraße im Zeitraum zwischen 10 Uhr am Montagmorgen und 9:30 Uhr am Dienstagmorgen (5.Juni) die amtlichen Kennzeichen GM-EK 333. Am Dienstagnachmittag kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung den 22-jährigen Fahrer eines silbernen Mazdas. Eine erste Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass diese als gestohlen gemeldet waren. Es handelte sich um die Kennzeichen GM-EK 333 und waren auf einen weißen Ford Transit zugelassen. Die folgende Kontrolle brachte noch mehr zum Vorschein. Anhand der Fahrgestellnummer stellten die Polizisten fest, dass auch der Mazda als gestohlen im Polizeilichen Fahndungssystem einlag. Breits im Jahr 2011 wurde dieser in Sachsen als gestohlen gemeldet. Der 22-jährige Fahrer konnte keinen Führerschein vorweisen. Nach eigenen Angaben besitzt er keine entsprechende Fahrerlaubnis. Dafür zeigte der Bergneustädter körperliche Symptome, die auf kürzlichen Drogenkonsum schließen lassen. Die Beamten führten einen freiwilligen Drogentest durch, der positiv ausfiel. Im Fahrzeug fanden Ordnungshüter mehrere Gegenstände, die als Einbruchswerkzeuge (Brecheisen, Handschuhe, Schraubendreher, etc.) genutzt werden können. Die Polizei stellte sowohl das Fahrzeug als auch die aufgefundenen Gegenstände sicher. Der 22-jährige Bergneustädter musste eine Blutprobe abgeben und blickt nun einem umfangreichen Strafverfahren entgegen. Die Ermittlungen dauern an. (red.-06.06.2018 14:20)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung