Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 29.01.2019

Strafverfahren nach Droh-Anruf eingeleitet
Zwei Kinder von Auto erfasst
Mit geklauten VW Multivan verunfallt


Weitere Meldungen:   28.01.2019  27.01.2019  24.01.2019  23.01.2019  22.01.2019  

Polizei fahndet nach unbekanntem Anrufer

Strafverfahren nach Droh-Anruf eingeleitet

Bergneustadt - Ein Drohanruf an einer Schule in Bergneustadt sorgte am Dienstagmittag für einen Polizeieinsatz. Ein Unbekannter hatte sich telefonisch in einer Schule an der Goethestraße gemeldet und von einem unmittelbar anschließenden Amoklauf gesprochen. Die Schule informierte die Polizei über den Vorfall. Obwohl die Polizei den Anruf aufgrund der Gesamtumstände als nicht ernsthaft einstufte, bestreifte die Polizei den Bereich bis zum Schulschluss.

Gegen den noch unbekannten Anrufer erstattete die Polizei eine Strafanzeige. Das Strafgesetzbuch sieht in solchen Fällen eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe vor. (red.-29.01.2019 16:55)




PKW-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen

Zwei Kinder von Auto erfasst

Symbolbild
Nümbrecht - Bei einem Schulwegunfall sind am Dienstagmorgen zwei achtjährige Kinder auf der Oberbreidenbacher Straße von einem Auto erfasst und verletzt worden. Gegen 7.45 Uhr hatten die Kinder im Bereich der Bushaltestelle Oberbreidenbach die Fahrbahn überqueren wollen. Ein herannahender Autofahrer aus Waldbröl konnte den Kindern nicht mehr ausweichen.

Während das Auto des 42-Jährigen den 8-jährigen Jungen nur leicht berührte, wurde seine 8-jährige Begleiterin von dem Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Die 8-Jährige kam nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort in ein Krankenhaus; der Junge erlitt dagegen lediglich leichte Verletzungen. Im Rahmen der Unfallaufnahme musste die Oberbreidenbacher Straße für etwa 45 Minuten gesperrt werden. (red.-29.01.2019 16:55)



Polizei bittet um Hinweise

Mit geklauten VW Multivan verunfallt

Gummersbach / Reichshof - Mit einem kurz vorher in Gummersbach gestohlenen VW Multivan ist am Montagmorgen in Reichshof ein bislang unbekannter Täter auf schneeglatter Fahrbahn verunfallt. Der Polizei war gegen 8.50 Uhr auf der Hahnbucher Straße ein verdächtiger, blau-silberner VW Multivan gemeldet worden. Als die Polizei vor Ort eintraf, stellte sich heraus, dass der Wagen einen erheblichen Unfallschaden aufwies und nicht mehr fahrbereit war. Zudem war das Fahrzeug zuvor offenbar aufgebrochen worden. Ermittlungen führten schnell zu dem Ergebnis, dass der Multivan zwischen 06.15 Uhr und der Unfallzeit vom Gelände einer Autowerkstatt an der Gummersbacher Straße in Gummersbach-Niedersessmar gestohlen worden war. Hinweise nimmt die Polizei in Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990 entgegen. (red.-29.01.2019 16:55)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung