Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 21.05.2019

Blaulicht-Ticker
Blick hinter die Hühnerklappe
Weißer Sprinter gestohlen
Kennzeichendiebstahl
Einbruch in Werkstatt - Bargeld gestohlen
Supermarkttür blieb zu
Hilfsbereitschaft ausgenutzt - Warnung vor Betrugsmasche


Weitere Meldungen:   15.05.2019  13.05.2019  12.05.2019  10.05.2019  

Aus dem Polizeibericht

Blaulicht-Ticker





„Landwirte versorgen uns“ - Schüler erkunden den Hof Alpermühle

Blick hinter die Hühnerklappe

Foto: Privat
Nümbrecht - Eine richtige kleine Völkerwanderung war letzte Woche im Homburger- Bröltal zu beobachten, wo ganze vier Klassen der Stufe 5 des Homburgischen Gymnasiums Nümbrecht „op jöck“ durchs Bergische waren.

Die Idee zu dem Ausflug ins Landleben hatte Lehrerin Carolin Mühlmann. Im Unterricht behandelte sie das Thema „Landwirte versorgen uns“ - und weil Begreifen am besten funktioniert, wenn man den Begriff wörtlich nimmt, wanderte die gesamte Stufe mit Kolleginnen und Eltern kurzerhand zum nahegelegenen Hof Alpermühle in Nümbrecht-Schönthal, wo rund. 2.600 zufriedene Hennen Bio-Eier legen. Die vier Klassen hatte sie extra etwas zeitversetzt losgeschickt, um besser auf jede einzelne Gruppe eingehen zu können.

Unter der fachkundigen Führung von Mechthild und Andreas Klose, die den Hof seit 30 Jahren bewirtschaften, durften die Schüler ein eingehenden Blick hinter die Kulissen des Betriebes werfen.

Dabei zäumten Kloses das Huhn sozusagen von hinten auf, denn der erste Weg führte in die Packstelle, wo die Eier auf ihre Qualität hin begutachtet, gewogen und verpackt werden.

Von dort zog das Trüppchen weiter in die Stallgasse. Umkurvt von den Schwalben, die sich in Nestern unter der Decke häuslich eingerichtet hatten, erfuhren die Fünftklässler von Andreas Klose, was Hühner fressen, wie sie ihren Tag verbringen und wann sie Eier legen. A propos Hühner: Die hörte man hinter der Stalltür schon interessiert gackern, und so leitete Klose von der Theorie zur Praxis über.

Durch den „Wintergarten“, eine Art luftigen Vorraum des eigentlichen Stalls, ging es mitten durch die nach Schuhen pickende Herde raus auf die Weide. Spätestens da löste sich eine womöglich da gewesene Scheu vor dem Federvieh schnell in Luft auf! Die Tiere, mindestens genauso neugierig auf den Besuch wie umgekehrt, wurden auf den Arm genommen, gestreichelt gefüttert und sogar getauft.

Nach einer guten Stunde mussten sich die Kinder dann von ihren neuen, gefiederten Freunden trennen und zogen - mit einer Schachtel frisch gelegter Bio-Eier und neuen Eindrücken versorgt - nach Hause. (red.-22.05.2019 19:27)



Weißer Sprinter gestohlen

Engelskirchen - Ein weißer Mercedes Sprinter ist im Zeitraum zwischen Sonntag 17 Uhr und Montag (20.Mai) 6 Uhr in Engelskirchen-Bickenbach gestohlen worden. Der Sprinter parkte vor einem Wohnhaus in der Straße "Madonna". Das amtliche Kennzeichen des gestohlenen Fahrzeugs lautet: GM-CI 955
Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat in Wipperfürth unter 02261 81990. (red.-21.05.2019 16:37)



Kennzeichendiebstahl

Morsbach - Auf einem Parkplatz am Alzener Weg haben Unbekannte die Kennzeichen eines roten BMW gestohlen. Der Diebstahl ereignete sich im Zeitraum zwischen 21 Uhr am Montagabend und 6 Uhr am Dienstagmorgen (21.Mai). Die gestohlenen Kennzeichen lauten: GM-BD 312
Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter 02261 81990. (red.-21.05.2019 16:37)



Einbruch in Werkstatt - Bargeld gestohlen

Gummersbach -[B] Bargeld erbeuteten Langfinger, die am Wochenende in eine Werkstatt für Autoschilder in der Gummersbacher Straße eingebrochen sind. Im Tatzeitraum zwischen Freitag 12 Uhr und Montag (20.Mai) 7:15 Uhr hebelten die Täter an der Gebäuderückseite ein Fenster auf und gelangten so in die Werkstatt. Hier stahlen sie eine Geldkassette mit Bargeld.
Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte zu jeder Zeit an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110. (red.-21.05.2019 16:37)



Supermarkttür blieb zu

Waldbröl - Unbekannte haben am Wochenende versucht, in einen Supermarkt in der Otto-Eichhorn-Straße einzubrechen. Zwischen Samstagabend 20:30 Uhr und Montagmorgen (20.Mai) 6:45 Uhr hebelten die Täter an einer Tür des Supermarkts, schafften es allerdings nicht, diese zu öffnen.
Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte zu jeder Zeit an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf. (red.-21.05.2019 16:37)



Hilfsbereitschaft ausgenutzt - Warnung vor Betrugsmasche

Engelskirchen - Eine Engelskirchenerin ist vor einigen Tagen auf der L302 Opfer von Trickbetrügern geworden. Sonntagsnachmittag (12.Mai) um 14 Uhr fuhr sie auf der L302 aus Richtung Engelskirchen-Kaltenbach kommend in Richtung Schnellenbach. Ein schwarzer Mercerdes zog ihre Aufmerksamkeit auf sich. Der Wagen stand auf dem Seitenstreifen. Ein Mann (etwa 30 Jahre) stand daneben und signalisierte mit seinen Händen, dass er Hilfe benötigte. Die Engelskirchenerin hielt an. Der Mann kam zu ihr und erklärte ihr, dass seine Kreditkarte nicht funktionieren würde. Er müsste dringend tanken. Seine Frau und zwei Kinder seien im Auto. Er bat die Engelskirchenerin um Geld und versprach ihr das Geld zurückzugeben. Zu diesem Zweck gab er ihr seine Handynummer. Die hilfsbereite Engelskircherin gab ihm etwas Geld zum Tanken. Am nächsten Tag nahm sie Kontakt zu dem Unbekannten auf, der ihr versprach das Geld zu überweisen. Daraufhin schickte sie dem Unbekannten ihre Kontodaten. Erst als das Geld auch in den nächsten Tagen nicht überwiesen wurde, schöpfte die Engelskirchenerin Verdacht und erstattete Anzeige. (red.-21.05.2019 16:37)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung