Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 1.08.2019

Angeblicher Autoverkauf entpuppte sich als böse Falle
Unfallflucht unter Drogeneinwirkung


Weitere Meldungen:   31.07.2019  30.07.2019  29.07.2019  28.07.2019  26.07.2019  

Ausgeraubt

Angeblicher Autoverkauf entpuppte sich als böse Falle

Symbolbild
Morsbach - Eine böse Überraschung erlebte am Mittwochenachmittag ein 48-jähriger Mann, der nach Morsbach gereist war, um dort ein zuvor im Internet angebotenes Auto zu kaufen. Der Geschädigte hatte mit dem angeblichen Autoverkäufer an der Hahner Straße ein Treffen vereinbart. Dort gegen kurz vor 16 Uhr angekommen, erwarteten ihn allerdings drei mit Sturmhauben vermummte Personen, die unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld erzwangen und anschließend flüchteten.

Der Geschädigte konnte der Polizei zwei der Täter beschreiben. Demnach waren sie zwischen 20 und 30 Jahre alt, zwischen 160 und 170 cm groß und von schlanker Statur. Einer der Täter hatte eine braune Hose und ein schwarzes T-Shirt an, der andere war mit einer Jeans und einem grauen T-Shirt bekleidet. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 1 in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-01.08.2019 14:01)



Fahrer hatte keinen Führerschein

Unfallflucht unter Drogeneinwirkung

Morsbach - Nach einem Einparkunfall flüchtete gestern ein 37-jähriger Autofahrer vom Unfallort. der Mann stand unter Drogeneinwirkung und hat keine Fahrerlaubnis. Gegen 13.30 Uhr war der Mann auf einen Parkplatz in der Straße "Am Prinzen Heinrich" gefahren und hatte dabei eine geöffnete Tür eines geparkten Autos berührt. Als die Halterin des beschädigten Autos die Polizei anrief, stieg der 37-Jährige wieder in sein Auto und fuhr fort.

Der Fahrer konnte anhand des abgelesenen Kennzeichens aber schnell ermittelt und zu Hause angetroffen werden. Es stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein weiterer Grund der Flucht dürfte in der eingeräumten Einnahme von Betäubungsmitteln gelegen haben, weshalb die Polizei eine Blutprobe entnehmen ließ. (red.-01.08.2019 13:46)





 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung