Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 11.09.2019

Führerschein nach Alkoholfahrt sichergestellt
Schlangenlinien verrieten Alkoholfahrt
Zwei gescheiterte Einbrüche in Ründeroth


Weitere Meldungen:   10.09.2019  8.09.2019  6.09.2019  5.09.2019  4.09.2019  

Über 1,4 Promille

Führerschein nach Alkoholfahrt sichergestellt

Waldbröl - Weil ein 35-jähriger Autofahrer aus Nümbrecht augenscheinlich zu schnell unterwegs war, zog er die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich. Gegen 16.50 Uhr am Dienstag war der Nümbrechter auf der Kaiserstraße in Waldbröl unterwegs. Obwohl der Streifenwagen ihm folgte und Anhaltesignale gab, bog der Fahrer zunächst noch bei Rotlicht in die Bahnhofstraße ab, hielt dann aber kurze Zeit später an. Weil er deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, musste der 35-Jährige die Beamten zu einer Blutprobenentnahme begleiten und seinen Führerschein abgeben. Der Vortest hatte einen Wert von über 1,4 Promille angezeigt. (red.-11.09.2019 09:32)



Weitere Zeugen gesucht

Schlangenlinien verrieten Alkoholfahrt

Gummersbach - Offenbar völlig fahruntüchtig war am Dienstagmorgen ein alkoholisierter 46-jähriger Gummersbacher mit seinem Wagen von Bergneustadt nach Gummersbach unterwegs. Eine Zeugin hatte sich gegen 8.25 Uhr bei der Polizei gemeldet, weil vor ihr auf der Talsperrenstraße ein Auto in deutlichen Schlangenlinien fuhr. Auf der Fahrt bis zur Hagener Straße in Gummersbach lenkte der Fahrer sein Auto mehrfach auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und wäre beinahe mit einer Leitplanke und einer Verkehrsinsel kollidiert. Auf der Hagener Straße stellte der Fahrer seinen Wagen schließlich ab und entfernte sich zu Fuß. Aufgrund der Personenbeschreibung konnte der Fahrzeughalter kurze Zeit später von der Polizei in der Nähe angetroffen werden. Er stand deutlich unter Alkoholeinwirkung, so dass ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde. Am Heck des Fahrzeugs fand sich zudem ein frischer Unfallschaden, der bislang keiner Unfallstelle zugeordnet werden konnte. Um Hinweise zu der Unfallstelle bittet das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990. (red.-11.09.2019 09:23)



Zwei gescheiterte Einbrüche in Ründeroth

Engelskirchen - In ein Kosmetikstudio an der Hauptstraße und ein Firmengebäude an der Oststraße haben Unbekannte in den vergangenen Tagen versucht einzubrechen. An dem Kosmetikstudio versuchten unbekannte Täter in der Zeit von 19.00 Uhr am Freitag (6. September) und 14.00 Uhr am Dienstag die Eingangstüre aufzuhebeln; diese erwies sich aber als zu stabil. In der Oststraße zerstörten Unbekannte zwischen 16.20 Uhr am Montag (9. September) und 06.50 Uhr am Dienstag zwei Glasscheiben von Toilettenräumen. Nachdem sie die Fenster geöffnet und in die Räumlichkeiten eingestiegen waren, standen sie allerdings vor verschlossenen Türen. Ohne Beute zu erlangen, flüchteten die Täter. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990. (red.-11.09.2019 09:17)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung