Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 19.11.2019

Kurze Flucht vor der Polizei endete an Baum
Polizeihubschrauber sucht flüchtigen Fahrer
Autofahrer bei Alleinunfall lebensgefährlich verletzt


Weitere Meldungen:   17.11.2019  14.11.2019  13.11.2019  12.11.2019  11.11.2019  

Über die Leitplanke geschleudert

Kurze Flucht vor der Polizei endete an Baum

Symbolbild
Nümbrecht - Gegen 1.50 Uhr hatte eine Streifenwagenbesatzung auf der Homburger Straße einen BMW kontrollieren wollen, musste dazu aber zunächst den Streifenwagen wenden. Dies bemerkte nach eigener Aussage der 35-jährige BMW-Fahrer, der daraufhin stark beschleunigte und nach etwa 400 Metern nach links aus einer langgezogenen Rechtskurve herausgetragen wurde. Der Wagen prallte zunächst in eine Leitplanke, über die er hinwegschleuderte und im angrenzenden Böschungsbereich gegen einen Baum prallte. Der Nümbrechter erlitt dabei lediglich leichte Verletzungen. Weil er unter Alkoholeinfluss stand, veranlasste die Polizei eine Blutprobenentnahme und stellte den Führerschein sicher. Zudem stellte sich heraus, dass die Kennzeichen des BMW entsiegelt und somit nicht zugelassen war. (red.-19.11.2019 12:51)



Polizei kassiert Führerschein ein

Polizeihubschrauber sucht flüchtigen Fahrer

Gummersbach / Reichshof - Einer Polizeistraße war am frühen Samstagmorgen, gegen 4.40 Uhr, auf der Westtangente ein Auto wegen eines defekten Abblendlichtes aufgefallen. Als der Wagen von den Beamten daraufhin kontrolliert werden sollte, gab der Fahrer Gas und fuhr an der Anschlussstelle Gummersbach auf die Autobahn in Richtung Olpe. Beim Verlassen der Autobahn an der Ausfahrt Reichshof-Eckenhagen war der PKW allerdings viel zu schnell, so dass der Wagen gegen die Leitplanke der Ausfahrt prallte. Dessen ungeachtet setzte der junge Fahrer seine Fahrt in Richtung Reichshof-Lüsberg fort. Nachdem er auf einen Wald- und Wirtschaftsweg abgebogen war, kam er vom Weg ab und blieb mit seinem Auto in dem aufgeweichten Boden stecken. Im Dickicht des dunklen Waldes konnte er zunächst zu Fuß entkommen. Im Rahmen der Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, konnte der vermutliche Fahrer, ein 22-Jähriger aus Reichshof, an der Halteranschrift angetroffen werden. Da er augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, ließ die Polizei eine Blutprobe entnehmen. Den erst vor etwa vier Monaten ausgestellten Führerschein behielt die Polizei ein. (red.-19.11.2019 12:37)



Schwerer Verkehrsunfall auf der L 302

Autofahrer bei Alleinunfall lebensgefährlich verletzt

Wipperfürth - Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 302 in Wipperfürth-Niederkemmerich hat sich am heutigen Morgen ein 76-jähriger PKW-Fahrer lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Der Lindlarer war gegen 7.50 Uhr mit seinem PKW auf der Landstraße in Richtung Wipperfürth gefahren. Nach Zeugenaussagen kam der Mann auf einer langen Geraden aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der linken Fahrzeugfront gegen einen Baum. Der 76-Jährige erlitt bei dem Unfall schwerste Verletzungen und musste an der Unfallstelle reanimiert werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn anschließend in eine Klinik. Die L 302 war während der Bergung des Verletzten und der Unfallaufnahme gesperrt. (red.-19.11.2019 12:37)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung