Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 9.12.2019

Vorsicht - Trickdiebe unterwegs!
Einbrecher erbeuten Bargeld
Unfall wegen ausgehobenen Kanaldeckel


Weitere Meldungen:   8.12.2019  6.12.2019  4.12.2019  3.12.2019  2.12.2019  

Polizei bittet um Hinweise

Vorsicht - Trickdiebe unterwegs!

Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes Infos: www.polizei-beratung.de
Waldbröl, Engelskirchen, Radevormwald - "Taschendieben" in Fernsehshows zuzusehen, ruft zumeist großes Erstaunen hervor, ihnen im wirklichen Leben zu begegnen, ist allerdings eine Erfahrung, auf die man gerne verzichten möchte. Einem 72-Jährigen aus Nümbrecht und einer 82-jährigen Engelskirchenerin blieb das am vergangenen Wochenende leider nicht erspart.

Der 72-Jährige war am Nikolaustag beim Einkaufen in einem Waldbröler Baumarkt an der Wiehler Straße gegen 16.50 Uhr von einem Unbekannten um eine Spende für einen Taubstummenverein gebeten worden. Als der hilfsbereite Senior die Geldbörse herausgeholt hatte, lenkte der angebliche Spendensammler die Aufmerksamkeit des Mannes kurz ab, griff unbemerkt in die Geldbörse und entfernte sich anschließend umgehend, ohne eine Spende in Empfang genommen zu haben.

Als der 72-Jährige den Diebstahl mehrerer Geldscheine aus seinem Portemonnaie bemerkte, war der Mann bereits außer Sichtweite. Der etwa 180 cm große und schlanke Mann machte einen ungepflegten Eindruck, trug ein dunkelblaues Oberteil mit aufgesetzter Kapuze und hatte dunkle Haare.

Ebenfalls beim Einkaufen erwischte es am Samstag (7. Dezember) eine 82-Jährige in einem Lebensmittelmarkt an der Hüttenstraße in Engelskirchen-Ründeroth. Dort war die Frau gegen 09.45 Uhr einkaufen, wobei sie eine Einkaufstasche mit dem darin befindlichen Portemonnaie an den Einkaufswagen gehangen hatte. Im Markt kam ein etwa 35-40 Jahre alter, schwarz gekleideter Mann auf sie zu, der sie in gebrochenem Deutsch um Hilfe bei der Auswahl eines Bio-Lebensmittels bat. Wie auf einer Videoaufzeichnung zu erkennen ist, trat eine mit einem dunklen Mantel und grauem Schal bekleidete Komplizin in dem Moment an den Einkaufswagen heran, als die 82-Jährige sich mit dem Unbekannten dem Regal zuwandte. Der etwa 35-40 Jahre alten Frau mit schwarzen Haaren genügte dieser kurze Moment der Ablenkung, um die Geldbörse aus der Einkaufstasche zu entnehmen.

Mit Sicherheit auch nichts Gutes dürfte ein Unbekannter vorgehabt haben, der am Morgen des Nikolaustages bei einer 88-Jährigen in Radevormwald anrief. Der Mann gab vor, dringend die Zählerstände für die Stadtwerke ablesen zu müssen und wollte kurz darauf vorbeikommen. Die 88-Jährige war aus gutem Grunde misstrauisch - eine Nachfrage bei den Stadtwerken ergab, dass weder der von dem Unbekannten genannte Name dort bekannt, noch dass eine Zählerablesung bei der Frau von Nöten war. Vermutlich wollte der Unbekannte sich lediglich Zugang zur Wohnung verschaffen, um dort in einem unbemerkten Augenblick auf Beutezug zu gehen.

Tipps, wie Sie sich vor Taschendieben und Betrügern schützen können, erhalten Sie bei der polizeilichen Beratungsstelle (Tel.: 02261 8199-880) oder auch im Internet unter: www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/ (red.-09.12.2019 15:56)



Einbrecher erbeuten Bargeld

Wiehl - Am Sonntag (8. Dezember) haben Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Straße "Ohler Berg" eingebrochen. Um in das Haus zu gelangen, hebelten die Kriminellen zunächst eine Terrassentüre auf. Bei der Durchsuchung des Hauses fanden sie Bargeld, mit dem sie unerkannt entkommen konnten. Der Einbruch fand in der Zeit zwischen 14.00 und 19.00 Uhr statt.

Einbrecher sind oft überregional tätig und reisen mit auswärtigen Fahrzeugen an. Sie können bei der Bekämpfung von Einbrüchen mithelfen, wenn Sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge der Polizei melden. Nutzen Sie am besten die Notrufnummer 110, wenn Sie entsprechende Personen in Wohngebieten bemerken. (red.-09.12.2019 15:56)



Unfall wegen ausgehobenen Kanaldeckel

Radevormwald - Hoher Schaden ist am Sonntagmorgen (8. Dezember) an einem Taxi entstanden, nachdem Unbekannte auf der Dahlienstraße einen Kanaldeckel ausgehoben hatten. Gegen 07.40 Uhr war das Taxi sowohl in den offenen Kanalschacht als auch über den auf der Fahrbahn liegenden Kanaldeckel gefahren. Die Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Wipperfürth unter der Rufnummer 02261 81990. (red.-09.12.2019 15:56)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung