Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 3.09.2020

Spezialeinheit wegen Drogenhandel und illegalem Waffenbesitz im Einsatz
Randalierer bedroht Polizisten mit Vorschlaghammer
Zeuge stört Täter auf frischer Tat
BMW gestohlen


Weitere Meldungen:   1.09.2020  30.08.2020  27.08.2020  26.08.2020  25.08.2020  

Durchsuchungsmaßnahmen in Gummersbach-Windhagen

Spezialeinheit wegen Drogenhandel und illegalem Waffenbesitz im Einsatz

Gummersbach - Die Polizei Köln hat am frühen Donnerstagmorgen mit einem Großaufgebot mehrere Häuser, eine abgelegene Waldhütte sowie eine Scheune nebst Garagen in Gummersbach-Windhagen durchsucht. Grund der um 5 Uhr begonnenen Durchsuchungen ist ein Verfahren der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf wegen des Verdachts des Drogenhandels und des illegalen Waffenbesitzes.

Das Verfahren richtet sich gegen einen 27 Jahre alten Mann, der in einem der durchsuchten Wohnhäuser gemeldet ist. Bereits im März dieses Jahres hatte die Polizei bei dem Beschuldigten ein Waffenarsenal beschlagnahmt.

Am heutigen Einsatz der Polizei Köln waren Spezialkräfte, Bereitschaftspolizisten sowie Spürhunde beteiligt. Die Durchsuchungen dauern an. Der Beschuldigte konnte vor Ort nicht angetroffen werden. Die Ermittlungen dauern an. (red.-03.09.2020 16:24)



"Ich mach euch platt!"

Randalierer bedroht Polizisten mit Vorschlaghammer

Bergneustadt - Mit einem Hammer in der Hand bedrohte ein 32-jähriger Bergneustädter am Mittwoch mehrere Polizisten. Eine Streifenwagenbesatzung wurde am Mittwoch gegen 15:35 Uhr zu einem Einsatz in der Leopold-Krawinkel-Straße gerufen. Ein 32-jähriger Mann randalierte lautstark in seiner Wohnung. Als die Polizisten an dessen Wohnungstür klingelten, drohte er durch die geschlossene Tür "Ich mach euch platt!".

Deutlich hörten die Polizisten, wie Gegenstände umgeworfen wurden. Schließlich öffnete der 32-Jährige die Tür, wobei er in einer Hand einen Vorschlaghammer hielt. Er drohte den Polizisten: "Ich schlag Euch tot, wenn ihr nicht sofort abhaut." Nachdem Verstärkungskräfte eingetroffen waren, gelang es den Beamten, unter Zuhilfenahme eines Reizstoffsprühgeräts, den 32-jährigen festzunehmen und mit Handfesseln zu fixieren. Er wurde mit einem Streifenwagen zum Polizeigewahrsam gebracht. Auf der Fahrt versuchte er mehrfach, die Polizisten anzuspucken und zeigte sich weiterhin äußerst aggressiv. Der 32-Jährige stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen. Er musste eine Blutprobe abgeben. Anschließend wurde er auf Anordnung des zuständigen Ordnungsamtes zwangsweise in ein Krankenhaus in Marienheide eingewiesen. (red.-03.09.2020 13:18)



Einbruch in Schmuckgeschäft

Zeuge stört Täter auf frischer Tat

Wipperfürth - Auf frischer Tat sind Einbrecher in der vergangenen Nacht von Zeugen gestört worden. Mit einem Stein warfen drei bislang unbekannte Täter am Donnerstag (3. September) um 3:20 Uhr die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäfts in der Wipperfürther Markstraße ein. Die Täter drangen in das Geschäft ein und stahlen einige Schmuckstücke. Ein Zeuge, der gerade in unmittelbarer Nähe eine Bäckerei belieferte, wurde durch den Lärm auf das Trio aufmerksam. Er machte auf sich aufmerksam, woraufhin die Einbrecher unmittelbar die Flucht ergriffen. Zu Fuß flüchteten sie in Richtung Untere Straße.

Personenbeschreibung
1. Person: etwa 1,70 Meter groß, bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose, einer Jacke mit übergezogenen Kapuze und einem schwarzen Mund-Nasen-Schutz.
2. Person: bekleidet mit einer weißen Jogginghose, einer schwarzen Jacke und einem weißen Cap.
Zur dritten Person liegt keine Personenbeschreibung vor. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Rufnummer 02261 81990. (red.-03.09.2020 13:16)



BMW gestohlen

Lindlar - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (3. September) ist im Schwalbenweg in Lindlar ein grauer BMW 520d gestohlen worden. Der Fahrzeughalter parkte seinen Wagen um 20 Uhr auf seinem Grundstück im Schwalbenweg. Am nächsten Morgen um 6:15 Uhr war der BMW verschwunden. Unbekannte haben den grauen BMW mit dem amtlichen Kennzeichen GL-J425 gestohlen. Das Fahrzeug ist mit dem Keyless-Go System ausgestattet. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, melden sich bitte umgehend bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02261 81990. (red.-03.09.2020 13:17)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung