Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 25.10.2020

Hochsitz gesprengt
Unfallwagen hatte etwa 12 Jahre alte Reifen
Verkehrsunfall mit Personenschaden Fußgänger nach Verkehrsunfall schwerverletzt
Diebstähle und Sachbeschädigungen in Kirchen
Fußgänger nach Verkehrsunfall schwerverletzt


Weitere Meldungen:   24.10.2020  22.10.2020  21.10.2020  20.10.2020  16.10.2020  

Polizei bittet um Hinweise

Hochsitz gesprengt

Foto: Polizei OBK
Hückeswagen - Ein Hochsitz in Hückeswagen-Erlensterz haben Unbekannte am Wochenende in Teilen zerstört. Vom Schadensbild her dürften die Täter eine Explosion verursacht haben. Der Schaden an dem Hochsitz ist in der Zeit zwischen 11.30 Uhr am Freitag (23. Oktober) und 16.00 Uhr am Samstag verursacht worden.

Die untere Verkleidung des Hochsitzes ist regelrecht zerfetzt und die Einzelteile über mehrere Meter hinweggeschleudert worden, so dass die Polizei von einer absichtlich herbeigeführten Explosion ausgeht. Hinweise zu den Verursachern nimmt das Kriminalkommissariat 1 unter der Rufnummer 02261 81990 entgegen. (red.-25.10.2020 19:43)






19-Jährige bei Alleinunfall schwer verletzt

Unfallwagen hatte etwa 12 Jahre alte Reifen

Foto: Polizei OBK
Reichshof - Schwere Verletzungen hat sich am Samstagmorgen (24. Oktober) eine 19-jährige Autofahrerin zugezogen, die mit ihrem Wagen in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und vor einen Felsvorsprung geprallt war. Gegen 09.25 Uhr war die junge Reichshoferin auf der Landstraße 133 von Reichshof-Drespe in Richtung Wiehl-Dreisbach gefahren, als sie in einer langezogenen Linkskurve die Kontrolle über Ihren Opel Corsa verlor.

Der Wagen kam nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab, prallte gegen einen Felsvorsprung und kam anschließend schwer beschädigt am Fahrbahnrand zum Stehen.

Die 19-jährige Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Zu dem Unfall beigetragen haben könnten auch die etwa 12 Jahre alten Reifen des Opel Corsa. Durch die Alterung der Gummimischung lassen die Haftungseigenschaften im Alter nach, so dass Reifen auch bei noch ausreichender Profiltiefe nach spätestens zehn Jahren ausgetauscht werden sollten; viele Experten raten schon nach sechs Jahren zum Austausch. (red.-25.10.2020 20:44)



Verkehrsunfall mit Personenschaden Fußgänger nach Verkehrsunfall schwerverletzt

Wiehl - Am späten Samstagabend (25.10.), 22:35 Uhr, ereignete sich in Wiehl-Alperbrück ein Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Fußgänger. Zur Unfallzeit hatte eine 52-jährige Nümbrechterin die L336 mit vermutlich sehr geringer Geschwindigkeit befahren. Die Fahrerin sprach dabei aus dem Fahrzeug heraus mit ihrem 48-jährigen Ex-Lebensgefährten aus Nümbrecht, der auf dem Gehweg zu Fuß unterwegs war. Ein 28-jähriger Fahrzeugführer aus Reichshof befuhr ebenfalls die L336 in gleicher Richtung. Als dieser in einer langgezogenen Rechtskurve die vorausfahrende Nümbrechterin bemerkte, versuchte er noch auszuweichen. Dabei geriet der Fahrer mit seinem PKW auf den Gehweg, leitete eine Vollbremsung ein, konnte jedoch den Zusammenstoß mit dem 48-jährigen Fußgänger nicht verhindern. Der Fußgänger wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Bei beiden Fahrzeugführern wurde während der polizeilichen Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt, worauf jeweils eine Blutprobe angeordnet wurde. Die Führerscheine wurde ebenfalls sichergestellt. Beide PKW Fahrer müssen sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Die L336 wurde für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme ca. 2 Stunden teilweise gesperrt. (red.-25.10.2020 19:44)



Diebstähle und Sachbeschädigungen in Kirchen

Lindlar / Engelskirchen - Am Freitag (23. Oktober) haben Unbekannte in Kirchen mehrere Opferstöcke aufgehebelt. In Engelskirchen betraten die Täter in der Zeit zwischen 08.30 und 17.00 Uhr die Kirche am Burger Weg und hebelten dort drei Geldbehältnisse auf, in denen das Geld für entnommene Kerzen gesammelt wird. In der Kirche am Kirchplatz in Lindlar brachen die Täter zwischen 12.15 und 16.45 Uhr vier Opferstöcke auf; die Opferstöcke waren aber noch am Morgen geleert worden, so dass die Beute vermutlich sehr gering ausfiel. Offenbar lediglich auf Vandalismus waren Unbekannte aus, die zwischen Donnerstag- und Samstagnachmittag in der Kirche St. Laurentius in Lindlar-Hohkeppel mehrere Gedenk- und Altarkerzen auf den Boden warfen und zerstörten. Hinweise zu den Taten nimmt das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-25.10.2020 19:43)





Fußgänger nach Verkehrsunfall schwerverletzt

Wiehl - Am späten Samstagabend (25.10.), 22:35 Uhr, ereignete sich in Wiehl-Alperbrück ein Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Fußgänger. Zur Unfallzeit hatte eine 52-jährige Nümbrechterin die L336 mit vermutlich sehr geringer Geschwindigkeit befahren. Die Fahrerin sprach dabei aus dem Fahrzeug heraus mit ihrem 48-jährigen Ex-Lebensgefährten aus Nümbrecht, der auf dem Gehweg zu Fuß unterwegs war. Ein 28-jähriger Fahrzeugführer aus Reichshof befuhr ebenfalls die L336 in gleicher Richtung. Als dieser in einer langgezogenen Rechtskurve die vorausfahrende Nümbrechterin bemerkte, versuchte er noch auszuweichen. Dabei geriet der Fahrer mit seinem PKW auf den Gehweg, leitete eine Vollbremsung ein, konnte jedoch den Zusammenstoß mit dem 48-jährigen Fußgänger nicht verhindern. Der Fußgänger wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Bei beiden Fahrzeugführern wurde während der polizeilichen Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt, worauf jeweils eine Blutprobe angeordnet wurde. Die Führerscheine wurde ebenfalls sichergestellt. Beide PKW Fahrer müssen sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Die L336 wurde für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme ca. 2 Stunden teilweise gesperrt. (red.-25.10.2020 19:43)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung