Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 30.03.2021

Spitzenreiter war 66 km/h zu schnell
Motorradfahrerin nach Sturz schwer verletzt
Motorradfahrer auf der L 414 verunglückt


Weitere Meldungen:   29.03.2021  25.03.2021  24.03.2021  22.03.2021  21.03.2021  

Geschwindigkeitskontrollen

Spitzenreiter war 66 km/h zu schnell

Oberberg - Auf Geschwindigkeitssünder hatte es die Polizei Sonntag im Norden des Oberbergischen Kreises abgesehen. Immer wieder kommt es auf den dortigen Außerortsstraßen zu schweren Unfällen, wobei sich sehr häufig zu hohe Geschwindigkeit als die entscheidende Unfallursache herausstellt. Insbesondere Motorradfahrende sind bei Unfällen besonders gefährdet - daher legte die Polizei auch ein besonderes Augenmerk auf die von Motorradfahrenden gern genutzten Strecken.

Als Spitzenreiter des Tages wurde ein 23-Jähriger ertappt, der mit einem 367 PS starken Audi in Lindlar-Steinenbrück die erlaubten 70 km/h um 66 km/h überschritt. Ihn erwarten ein Bußgeld von 440 Euro, ein zweimonatiges Fahrverbot sowie 2 Punkte in der Verkehrssünderdatei. Das schnellste Motorrad war an gleicher Stelle mit 111 km/h unterwegs, was ein Bußgeld von 160 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat sowie ebenfalls zwei Punkten nach sich zieht. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 46-Jährigen aus Mettmann.

Insgesamt hat die Polizei am Sonntag 82 Geschwindigkeitsverstöße geahndet; davon waren 21 Verkehrsteilnehmer so schnell, dass eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet wurde. Auffällig war, dass alle Motorräder, die durch zu hohe Geschwindigkeit auffielen, nicht im Oberbergischen Kreis zugelassen waren.

Weiterhin missachteten 23 Motorradfahrende die Streckensperrung an der Kreisstraße 19 zwischen Engelskirchen-Bickenbach und Lindlar Klause; 15 Verkehrsteilnehmer fielen wegen technischer Mängel wie zum Beispiel nicht zugelassener LED-Leuchtmittel oder veränderter Schalldämpfer auf.

Am kommenden Osterwochenende rechnet die Polizei mit einem erhöhten Ausflugsverkehr und will mit Geschwindigkeitskontrollen dafür sorgen, dass alle Verkehrsteilnehmer wieder gesund nach Hause zurückkehren. (red.-30.03.2021 17:00)



Kontrolle über Krad verloren

Motorradfahrerin nach Sturz schwer verletzt

Waldbröl - Bei einem Unfall an der Einmündung Kaiserstraße / Schladerner Straße / Brölstraße hat sich am Morgen eine Motorradfahrerin schwere Verletzungen zugezogen. Die 60-Jährige aus Ruppichterroth war gegen 11.25 Uhr auf der B 478 in Richtung Waldbröl gefahren.

Als eine ihr entgegen kommende Autofahrerin nach links in die Schladerner Straße abbog, bremste die Motorradfahrerin stark ab, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei verlor sie jedoch die Kontrolle über ihre Maschine und stürzte so schwer, dass sie in das Waldbröler Krankenhaus eingeliefert werden musste; zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es nicht. (red.-30.03.2021 17:00)



41-Jähriger wird schwer verletzt

Motorradfahrer auf der L 414 verunglückt

(Foto: Polizei OBK)
Radevormwald - Auf der Uelfe-Wuppertal-Straße hat sich am Montagabend ein Motorradfahrer aus Sprockhövel bei einem Unfall schwere Verletzungen zugezogen. Der 41-Jährige war in einer Gruppe von drei Motorradfahrern auf der L 414 in Richtung Radevormwald-Zentrum gefahren, als er etwa 300 Meter nach der Einmündung VI. Uelfe in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad verlor.

Das Krad, mit dem er nach Angaben seiner Begleiter das erste Mal unterwegs war, geriet auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs, wo es seitlich mit dem Auto eines 49-Jährigen aus Ennepetal zusammenstieß. Der Motorradfahrer flog über das Auto hinweg auf die Fahrbahn und rutschte bis auf eine angrenzende Wiese; er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. (red.-30.03.2021 16:54)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung