Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 9.09.2022

"Warten Sie kurz. Ich muss erst den Keil unters Auto legen, sonst rollt das weg"
Größerer Drogenfund nach Verkehrskontrolle


Weitere Meldungen:   8.09.2022  7.09.2022  5.09.2022  4.09.2022  2.09.2022  

Keine Handbremse – Kein Führerschein

"Warten Sie kurz. Ich muss erst den Keil unters Auto legen, sonst rollt das weg"

Hückeswagen - "Warten Sie kurz. Ich muss erst den Keil unters Auto legen, sonst rollt das weg." Mit dieser Äußerung verblüffte 45-jähriger Wuppertaler eine Streifenwagenbesatzung am Mittwoch in Hückeswagen bei einer Verkehrskontrolle auf der Friedrichstraße. Es stellte sich heraus, dass die Handbremse völlig ohne Funktion war, was auf der abschüssigen Friedrichstraße das zusätzliche Hilfsmittel erforderlich machte.

Doch nicht nur aus diesem Grund durfte der Wuppertaler nicht weiterfahren. Der 45-Jährige hatte nämlich keinen Führerschein dabei und zeigte den Beamten zur Legitimation ein Handyfoto seiner Fahrerlaubnis. Dieser "Beweis" hielt einer Nachprüfung bei der ausstellenden Fahrerlaubnisbehörde allerdings nicht stand. Dort konnte man ausschließen, dass der Wuppertaler dort eine Fahrerlaubnis erteilt bekommen hatte. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren. (red.-09.09.2022 11:57)



Größerer Drogenfund nach Verkehrskontrolle

Engelskirchen - Der Hinweis eines Zeugen auf einen auffällig am Straßenrand stehenden PKW hat die Polizei am Montag (6. September) zu einer größeren Menge Rauschgift geführt.

Ein Zeuge hatte die Polizei verständigt, weil auf der L 136 in Engelskirchen-Büchlerhausen ein auf den Zeugen verdächtig wirkendes Fahrzeug am Straßenrand wahrgenommen wurde, dessen Fahrer einen benommenen Eindruck machte. Die Polizei konnte das Fahrzeug kurze Zeit später auf einem Tankstellengelände antreffen, aus dem Innenraum drang starker Marihuanageruch. Eine Durchsuchung des Pkw führte zur Auffindung einer nicht unerheblichen Menge Marihuana. Bei einer im Anschluss durchgeführten Durchsuchung der Wohnanschrift des Fahrzeugführers wurden zusätzlich ca. 2 kg Marihuana sichergestellt.

Die Polizei nahm den 26-Jährigen vorläufig fest und veranlasste wegen des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss eine Blutprobenentnahme. Aufgrund seiner Lebensumstände und der Tatsache, dass der Tatverdächtige bisher nicht polizeilich in Erscheinung getreten war, wurde der 26-Jährige nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wegen fehlender Haftgründe am Dienstagmorgen entlassen. (red.-09.09.2022 11:57)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2022 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung