Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 11.09.2022

Dreister Einbrecher gibt sich als Polizist aus
Vor Polizei geflüchtet
Einbruch in Pfarrheim
Bargeld und Gold gestohlen
Radfahrerin bei Kollision schwer verletzt
Wohnungseinbrüche in Gummersbach


Weitere Meldungen:   9.09.2022  8.09.2022  7.09.2022  5.09.2022  4.09.2022  

Dreister Einbrecher gibt sich als Polizist aus

Waldbröl - Ein besonders dreister Einbrecher hatte sich am Freitagabend in der Baumener Straße in eine Wohnung geschlichen. Die ältere Bewohnerin hatte sich gerade schlafen gelegt, als sie zwischen 22:20 Uhr und 22:40 Uhr plötzlich Geräusche in ihrer Wohnung hörte. Der Eindringling gab vor, von der Polizei zu sein. Er kam ins Schlafzimmer und suchte dort in Anwesenheit der Bewohnerin nach Schmuck und Bargeld. Anschließend suchte er auch im Rest der Wohnung nach Wertgegenständen.

Als er bemerkte, dass die Bewohnerin ihren Pflege-Notknopf betätigt hatte, stellte er das Telefon ab. Mit dem gestohlenen Geld verließ er schließlich die Wohnung durch die Terrassentür. Die Bewohnerin beschreibt den Mann wie folgt: Männlich, 25-40 Jahre, etwa 1,80 m groß, schlank, dunkel gekleidet, trug eine schwarze Maske, die das Gesicht komplett verdeckte. Der Notdienst war nur wenige Minuten nach Alarmierung bei der Bewohnerin. Zu diesem Zeitpunkt war der Eindringling bereits nicht mehr vor Ort. (red.-11.09.2022 11:03)



Vor Polizei geflüchtet

Waldbröl - Auf der Kaiserstraße in Waldbröl hat eine Streifenwagenbesatzung am späten Samstagabend (10. September) einen 16-jährigen Waldbröler kontrolliert. Der junge Mann war zusammen mit einem Sozius um kurz vor Mitternacht auf einem Krad unterwegs gewesen. Polizisten wurden aufmerksam, weil die Kennzeichenbeleuchtung nicht funktionierte. Sie beabsichtigten, die beiden zu kontrollieren. Als sie die Polizei bemerkten, stellten sie die Maschine ab und flüchteten zu Fuß in Richtung Hochstraße. Nach mehrmaliger Aufforderung blieb der 16-Jährige schließlich stehen. Wie sich herausstellte, war das Zweirad weder versichert noch war das angebrachte Kennzeichen zugelassen. Auch der 16-Jährige konnte keinen entsprechenden Führerschein vorweisen. Dem nicht genug stand der Jugendliche augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief positiv. Er musste eine Blutprobe abgeben und blickt nun einem Strafverfahren entgegen. Die Polizei stellte das Krad sicher. (red.-11.09.2022 11:33)



Einbruch in Pfarrheim

Engelskirchen - Unbekannte sind am Samstag (10. September) in die Räumlichkeiten des Pfarrheims in Engelskirchen eingebrochen. Zwischen 4:10 Uhr und 8:30 Uhr hebelten die Täter in der Straße "Im Pfarrgarten" ein Fenster des Pfarrheims auf. Im Saal stahlen sie eine Polaroidkamera und hebelten mehrere Schranktüren auf. Was genau gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Rufnummer 02261 81990. (red.-11.09.2022 11:33)



Bargeld und Gold gestohlen

Radevormwald - Bargeld und Goldmünzen haben Diebe am Freitagabend (9. September) bei einem Einbruch erbeutet. Zwischen 19:30 Uhr und 22:45 Uhr drangen die Unbekannten in der Straße "Auf'm Winkel" durch eine aufgehebelte Wohnungstür in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Die Täter durchwühlten insbesondere die Schränke im Schlafzimmer und Wohnzimmer nach Wertgegenständen. Mit ihrer Beute (Bargeld und Goldmünzen) flüchteten sie in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Zentrale Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruch unter der Rufnummer 02261 81990. (red.-11.09.2022 11:34)



Radfahrerin bei Kollision schwer verletzt

Gummersbach - Eine 65-jährige Gummersbacherin ist am Freitagvormittag (9. September) mit ihrem Fahrrad auf der Reininghauser Straße in Richtung Moltkestraße gefahren. Ein 86-jähriger Gummersbacher beabsichtigte um 10:30 Uhr mit seinem dreirädrigen Elektroroller aus einer Grundstückseinfahrt nach links auf die Reininghauser Straße einzufahren. Dabei kam es zu einer Kollision der beiden, wobei die 65-Jährige stürzte. Sie zog sich schwere Verletzungen zu, die stationär im Krankenhaus behandelt werden mussten. (red.-11.09.2022 11:33)



Wohnungseinbrüche in Gummersbach

Gummersbach - In Hardt-Hanfgarten sind Kriminelle am Samstag (10. September) in eine Wohnung eingestiegen. Die Wohnung befindet sich in der Hardtwiesenstraße oberhalb eines Restaurants. Während die Wohnungsinhaber sich in dem Restaurant aufhielten, stiegen Unbekannte gegen 19:30 Uhr in ihre Wohnung ein und stahlen Bargeld und Schmuck. Nach einer ersten Zeugenbefragung kann ein Tatverdächtiger beschrieben werden: Männlich, etwa 30 Jahre alt, kräftige Statur, 1,70 - 1,80 m groß, kurze dunkle Haare, dunkler Bart, trug eine schwarze Jacke mit weißen Streifen am Kragen und den Handgelenken, blaue Jeans und weiß-blaue Turnschuhe.

Im Fasanenweg in Gummersbach-Bernberg sind Langfinger durch ein aufgehebeltes Fenster in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Die Tatzeit liegt hier zwischen 12 Uhr am Freitag und 13:15 Uhr am Samstag (10. September).
Hinweise bitte an die Zentrale Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruch unter der Rufnummer 02261 81990. (red.-11.09.2022 11:03)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2022 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung