Suche:
 Inhalt

 

Morsbacher Turner berichten von ihren Aktivitäten

Alte Herren Turnriege erhält Verstärkung

Foto: Privat
Morsbach - Die Alte Herren Turnriege vom SV 02/29 Morsbach wurde vor über 40 Jahren von Kurt Solbach und Leo Schneider mit Manfred Neumann gegründet, der auch die bekannte Tanzgruppe Wolperdinger des SV ins Leben gerufen hat.

In den Anfangsjahren lag der Schwerpunkt der Gruppe beim Geräteturnen, wobei vor allem das Trampolin eine große Rolle spielte. Neumann war zu dieser Zeit auch Leiter der Landespolizeisporttruppe, die vor allem durch spektakuläre Trampolinshows bekannt war.

Von dieser Erfahrung profitierte auch die Turngruppe, und trat bald auf Vereinsfesten und Karnevalssitzungen auf, wo mit Hilfe des Trampolins über Autos, Tische und Bänke gesprungen wurde. Als Höhepunkt wurde durch einen Feuerreifen gesprungen.

Zur Morsbacher 1100-Jahrfeier ließ man sich etwas Neues einfallen. Die Turner traten von da an einige Jahre als Schottentanzgruppe auf. Karnevalsauftritte führten bis nach Leverkusen.
Am Rosenmontagszug war die Turnriege auch immer wieder als Fußgruppe oder mit Wagen beteiligt. Zuletzt mit einem Zug mit Dampflok, der dem Bürgerbus Konkurrenz machen sollte.
Bei all dieses Aktivitäten war aber immer der regelmäße Sport am Montagabend das Wesentliche, der mittlerweile wirklich zu „ Alten Herren“ gereiften Truppe. In den letzten Jahren wurde sich montags auf Volleyball konzentriert. Dieses Spiel macht nicht nur Spaß, sondern trainiert auch Reaktionsvermögen, Beweglichkeit und Reflexe.

Aber die Turnriege pflegt auch das gesellschaftliche Miteinander. Regelmäßig werden Wanderungen und Ausflüge organisiert, wobei dann die Partner und Inaktive mit dabei sind. Doch im Laufe der Jahre wurden gesundheitsbedingt die aktiven Mitstreiter immer weniger.

Da kam der ehemalige Morsbacher Arzt Basil Rischmaui auf die Idee, junge Flüchtlinge, die in seiner Nachbarschaft in der Waldbröler Straße wohnen anzusprechen. Da arabisch seine Muttersprache ist, war die Verständigung kein Problem.

Seit April letzten Jahres kommen nun sechs bis acht junge Flüchtlinge regelmäßig montags um 20.00 Uhr in die Halle C des Schulzentrums, um mit den „Alten Herren“ Volleyball zu spielen.
Das macht allen sehr viel Spaß. Die Verständigung sei kein Problem, da einige schon ganz gut Deutsch sprechen. Außerdem steht Basil Rischmau, der von ihnen „Doc“ genannt wird, als Dolmetscher zur Verfügung, erklärt Bernd Wagener.

Gespielt wird montags von 20.00 bis 21.30 Uhr in Halle C des Schul- u. Sportzentrums. Gerne können Interessierte montags dazu kommen, und an einem Probeabend dabei sein. Nähere Auskunft erteilt der Abteilungsleiter Bernd Wagener, Tel. 02294/1088 . (red.-15.02.2017 10:53)


 


© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum