Suche:
 Inhalt

 

Politik

Auf Einladung der SPD Bundestagsabgeordneten verbrachten 46 politisch interessierte Oberberger vier Tage in Berlin

Berlin/Oberberg - Mit dabei waren 21 junge Leute, davon elf Schülersprecherinnen und Schülersprecher von verschiedenen oberbergischen Schulen. Das Bundespresseamt hatte ein auf die jungen Menschen zugeschnittenes Programm vorbereitet. Im Rahmen des Besuchs des Reichstages informierte der Besucherdienst die Gäste über die Arbeit im Plenarsaal, die Sitzverteilung und einige Besonderheiten. Auch die Frage warum immer nur wenige Abgeordnete im Plenarsaal anwesend sind, wurde beantwortet.

Im sich anschließenden Gespräch mit der Bundestagesabgeordneten Michaela Engelmeier, erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel aus der praktischen Arbeit einer Abgeordneten. In der gemeinsamen Diskussion waren das Verhältnis zur Türkei, die Rechte von Mädchen und Frauen in Afghanistan, die Förderung des Sports in Deutschland, der Lärm auf Sportplätzen und die USA Themen. „Ich bin begeistert, wie engagiert sich gerade die jungen Menschen in die Diskussion eingebracht haben“, so Engelmeier.

Weitere Programmpunkte waren eine Führung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand sowie im Willy-Brandt-Haus und der Besuch des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Beklemmungen kamen bei vielen der jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Besuch des „Tränenplastes“ auf. Hier erlebten die jungen Leute hautnah Deutsche Geschichte.
Ein besonderes sportliches Highlight war der Besuch von Maximilian Munski, Ruderer aus dem Deutschland Achter und Silbermedaillengewinner bei Olympia in Rio. Munski war gemeinsam mit Michaela Engelmeier auf einer Veranstaltung und sagte spontan für eine Diskussionsrunde mit den Oberbergern zu. Bestaunt wurde vor allem die olympische Silbermedaille, die Munski mitgebracht hatte. (red.-21.03.2017 23:26)


 


© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum