Tiere brauchen starke Partner und ein sicheres Zuhause. Helfen Sie uns, damit wir uns auch weiterhin für die Tiere stark machen können.
 Inhalt

Impressum

THEA e.V.

1. Vorsitzender Wilhelm Muth
Vereinssitz
Herbertshagener Straße 1
51597 Morsbach

TierNotruf
0171/6073542

Mail: info@thea-ev.de


Unsere Seite befindet sich nach der Umgestaltung weiter im Aufbau. Die alten Artikel finden Sie im Archiv. Im Laufe der Zeit werden neue Rubriken angelegt, so dass Sie zukünftig einen schnellen Überblick über die Themen erhalten, die Sie interessieren. Wir bitten um etwas Geduld.
Wer kennt den Halter?

Verwahrloste Hunde ausgesetzt


Morsbach - Zwei Notfälle schockieren derzeit die Mitarbeiter von THEA aus Morsbach. Am Mittwochmorgen entdeckten Zeugen, gegen 5.30 Uhr, zwei angebundene Hunde an einer Bushaltestelle im Ortskern von Birken-Honigsessen. Die Tiere waren in einem völlig verwahrlosten Zustand. Bei einer der beiden Hündinnen war ein dünnes Halsband bereits derart eingewachsen, dass sie nur schwer atmen konnte. Die ältere Hündin ist stark verängstigt und ihr gesundheitlicher Zustand lässt kaum Hoffnung auf eine Genesung. Die Hunde haben vermutlich die ganze Nacht draußen in frostiger Kälte verbracht, was nicht ohne Folgen geblieben ist.

Beide Hündinnen leiden an einer Harnwegsinfektion. Bei der jüngeren, dunklen Hündin fanden die Tierschützer während der Pflege des stark verfilzten Fells ein eingewachsenes Nylon-Halsband, das üblicherweise Welpen oder Junghunden angelegt wird. Darüber trug der Hund ein markantes rotes Halsband mit Stickerei. An der dazu passenden Leine waren beide Hunde angebunden undoffensichtlich ausgesetzt worden. Beide Hündinnen trugen zudem Geschirre, die ihnen erheblich zu klein waren.

Die ältere helle Hündin, möglicherweise die Mutter der anderen, ist sehr krank und hat am ganzen Körper Tumore. Das Fell fällt ihr in großen Büscheln aus. Auf nur schon leichte Berührungen der hinteren Körperteile reagiert sie panisch und laut schreiend. Überdies ist sie insgesamt sehr eingeschüchtert. Männern weicht sie in deutlich geduckter Haltung aus.

Die dunkle jüngere Hündin ist augenscheinlich gesund. Beide Hunde sind sehr lieb, reagieren vor allem auf Frauen sehr freundlich und verhalten sich insgesamt ruhig.

Nun sucht der Verein für die jüngere Hündin ein neues Zuhause. Sie ist stubenrein, geht brav an der Leine, ist ruhig in der Wohnung, bei Spaziergängen agil und interessiert. In ihrem neuen Zuhause werden sicher noch weitere positive Eigenschaften ans Tageslicht kommen. Interessenten mögen sich bitte melden unter: info@thea-ev.de oder unter dem Tiernotruf: 0171/6073542 (22.02.2013 10:07) (aktualisiert-Monatg 25.02.2012)














wolle 22.02.2013
was gibt es doch für menschen die so etwas tun
man sollte denselbigen das gleiche antun
ich hoffe das sie zur rechenschaft gezogen werden

Waldbrölerin 22.02.2013
Oh mein Gott, das klingt alles so schrecklich. Die ältere Hündin hat ganz müde Augen. Als wenn sie aufgegeben hat. :( Das ist so traurig.
Ich hoffe jemand kann Hinweise geben. Die Menschen die das getan haben, müssen bestraft werden. Hundewelpen sollten schon VOR der Abgabe an neue Besitzer gechipt werden. Damit man die Halter besser ausfindig machen kann. Das bringt doch sonst nichts. Sieht man ja. Vieviele Tiere sind nicht gechipt. um sie dann übelst zu entsorgen. Wenn ich nicht schon 3 Tiere hätte, die meine ganze Aufmerksamkeit brauchen, würde ich beide sofort nehmen. Wenigstens um der älteren Hündin noch ihren letzten Weg so angenehm wie möglich zu machen und sie noch einmal Liebe erfahren kann. Dazu nochmal ein großes Lob an den Thea Verein. Mit was Ihr allem konfrontiert werdet. Ich könnte das nicht , ich würde nur heulen und in depressionen verfallen, wenn ich das alles sehe. Ihr seit wirklich super.

INFO
THEA e.V. ist ein eingetragener und
als gemeinnützig anerkannter Verein im Sinne der §§ 51ff. der Abgabenordnung.

Bitte unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit
durch Ihren Förderbeitrag

THEA e.V. Morsbach

Volksbank Oberberg e.G.
IBAN: DE59384621350509999015
BIC: GENODED1WIL

Finanzamt Gummersbach UStNr.: 212/5810/0724


THEA e.V. wurde 1999 von Kriminalbeamten, Tierärzten und erfahrenen Tierschützern gegründet.
Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt .

© 2003-2010 THEA e.V. Alle Rechte vorbehalten.