Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 21.03.2018

Räuber machten von Schusswaffe Gebrauch
Kind bei Unfall leicht verletzt
Lebensmittel in Schulkantine gestohlen


Weitere Meldungen:   19.03.2018  15.03.2018  13.03.2018  12.03.2018  

Festnahme nach Raub auf Spielhalle

Räuber machten von Schusswaffe Gebrauch

Lindlar - Bewaffnete Täter haben am Samstag um 2:13 Uhr eine Spielothek in der Pollerhofstraße betreten. In der Spielhalle befanden sich zu diesem Zeitpunkt drei Personen. Die männlichen Täter führten Schusswaffen mit, mit denen sie die drei Anwesenden auf den Boden zwangen; die Täter entwendeten Bargeld.

Einem Mitarbeiter der Spielothek gelang es unbemerkt, den Alarm auszulösen. Die Täter flüchteten daraufhin mit einem dunklen Pkw in Richtung Schwarzenbachstraße. Eine Streifenwagenbesatzung, die zu dieser Zeit in Lindlar eine Verkehrskontrolle durchführte, wurde auf den akustischen Alarm aufmerksam, suchte den Tatort auf und leitete umgehend eine Fahndung nach den flüchtigen Tätern ein.

Eine sofortige Auswertung der vorhandenen Videoaufzeichnung ergab, dass die Tatverdächtigen nur wenige Stunden zuvor in Lindlar bereits polizeilich kontrolliert wurden. Die aus der Kontrolle gewonnenen Informationen halfen den Ermittlern nun, den Räubern auf die Spur zu kommen. Noch in Lindlar fanden die Polizisten, das geparkte Fahrzeug, das mutmaßlich den Räubern zur Flucht diente. In dem Fahrzeug fanden die Beamten Diebesgut aus dem vorangegangenen Raubdelikt.

Darüberhinaus konnten im Haus zwei Tatverdächtige, ein 26- jähriger und ein 29-jähriger Aserbaidschaner, festgenommen werden. Die beiden Festgenommenen wurden dem Amtsgericht Gummersbach vorgeführt, wo die zuständige Haftrichterin Untersuchungshaft anordnete. Die Ermittlungen zur Feststellung der Identität weiterer Tatbeteiligter dauert an. Derzeit geht die Polizei von vier Tatverdächtigen aus. In diesem Zusammenhang werden auch mögliche Zusammenhänge zu früheren ähnlich gelagerten Raubdelikten in Spielhallen in Lindlar geprüft. (red.-21.03.2018 14:06)



Kind bei Unfall leicht verletzt

Morsbach - Ein 12-jähriger Junge ist am Montag (19. März) bei einem Unfall mit einem Pkw leicht verletzt worden. Eine 32-jährige Fordfahrerin befuhr um 16:40 Uhr die Straße "Am Prinzen Heinrich". Der 12-Jährige fuhr mit seinem Fahrrad hinter einem geparkten Minibus unvermittelt auf die Fahrbahn und prallte gegen die vordere linke Front des Fords. Der junge Morsbacher stürzte und verletzte sich dabei leicht.



Lebensmittel in Schulkantine gestohlen

Wiehl - Auf Lebensmittel hatten es offenbar Diebe abgesehen, die vergangenes Wochenende in eine Schulcafeteria im Weierhofweg eingebrochen sind. Im Tatzeitraum zwischen Freitag 15 Uhr und Montagmorgen (19. März) 6:50 Uhr hebelten die Täter ein rückwärtig gelegenes Fenster der Schule auf. Die Einbrecher drangen in die Schulcafetria ein und bedienten sich dort an einer bislang unbekannten Menge Lebensmittel.




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung