Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 13.11.2019

Erste Glätteunfälle im Kreis
Falscher Polizeibeamte wurde ausfallend


Weitere Meldungen:   12.11.2019  11.11.2019  10.11.2019  7.11.2019  6.11.2019  

Erste Glätteunfälle im Kreis

Oberberg - Mit den fallenden Temperaturen steigt die Gefahr von plötzlich auftretender Straßenglätte - diese leidige Erfahrung mussten in der vergangenen Nacht acht Verkehrsteilnehmer in Gummersbach, Reichshof und Marienheide machen. Während es bei sieben Unfällen bei Blechschäden blieb, verletzte sich ein 48-Jähriger aus Marienheide schwer. Der Mann war mit seinem Motorroller gegen 21.50 Uhr auf der Hauptstraße unterwegs gewesen und auf eisglatter Fahrbahn zu Fall gekommen. (red.-13.11.2019 12:08)



Polizei bittet um Hinweise

Falscher Polizeibeamte wurde ausfallend

Nümbrecht - Ein Betrüger hat am Dienstagabend versucht, mit dem Trick des falschen Polizeibeamten, Geld und Gold zu ergaunern. Als ihm dies nicht gelang, wurde er wütend und beleidigte seine anvisierten Opfer. Zwischen 19.15 und 19.25 Uhr rief der unbekannte Täter bei einer 80- und einer 52-jährigen Nümbrechterin an. Zunächst war der Mann recht freundlich und berichtete, wie bei der Masche oft üblich, von angeblich festgenommenen Einbrechern, bei denen eine Liste gefunden wurde, auf der auch die Namen der Angerufenen zu finden seien. Als die Frauen richtigerweise auf seine Aufforderung Geld oder Gold vor die Haustüre zu legen nicht eingingen, begann der Betrüger die Frauen am Telefon zu beschimpfen.

Im Fall der 52-Jährigen rief er nach Beendigung des Gespräches erneut an und hinterließ Beleidigungen und Bedrohungen auf dem Anrufbeantworter.

Leider kommt es immer wieder vor, dass Betrüger unter dem Deckmantel eines falschen Polizeibeamten Geld oder Wertgegenstände ausgehändigt bekommen. Die echte Polizei wird nie nach Geld oder Wertsachen fragen. Was auch immer die zum Teil sehr geschickt und redegewandt agierenden Betrüger Ihnen für eine Geschichte auftischen - übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an fremde Personen! Sollten Sie auch einmal einen derartigen Anruf erhalten, dann legen Sie am besten direkt auf und verständigen Sie die Polizei über die Notrufnummer 110.
Weitere Informationen zu den gängigen Tricks von Betrüger finden Sie auch im Internet unter der Adresse: www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/ Gerne können Sie sich auch mit der polizeilichen Beratungsstelle unter der Rufnummer 02261 8199-885 in Verbindung setzen. In Einzel- oder Gruppenberatungen erklären die Berater verschiedene Tricks, so dass Sie vor den Betrügern gewappnet sind. (red.-13.11.2019 12:00)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung