Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 18.02.2016

Über 20 Geschädigte melden sich bei der Polizei
Auf stehenden LKW aufgefahren
Drei Pkw beschädigt Zeugen gesucht
Kurze Abwesenheit ausgenutzt Einbruch in Einfamilienhaus


Weitere Meldungen:   17.02.2016  16.02.2016  15.02.2016  14.02.2016  12.02.2016  

Reifenstecher setzt sein Werk fort

Über 20 Geschädigte melden sich bei der Polizei

Reichshof - Bereits am Karnevalswochenende zerstach ein unbekannter Täter am vornehmlich in Denklingen und Brüchermühle die Reifen an mehr als 40 Fahrzeugen. Diese Serie setzte sich nun in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag fort. Mehr als zwanzig Geschädigte meldeten sich bei der Polizei und erstatteten Anzeige. An ihren Pkw waren ein oder mehrere Reifen zerstochen worden.

Elf Fahrzeuge standen auf dem Parkplatz einer Firma in der Talsperrenstraße, die übrigen im Ortskern von Brüchermühle. Wiederum entstand erheblicher Sachschaden Hinweise bitte an die Polizei unter der Tel. Nr. 02261 81990. (Symbolbild/red.-18.02.2016 17:19)



Ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden

Auf stehenden LKW aufgefahren

Morsbach - Ein 80-jähriger Morsbacher fuhr am Mittwochvormittag, um 9:25 Uhr mit seinem PKW auf der L 94 in Richtung Steimelhagen In Appenhagen übersah er einen auf der Fahrbahn stehenden Klein-Lkw und fuhr auf. Dabei verletzte sich der 80-Jährige leicht, an den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (red.-18.02.2016 17:19)




Foto: Polizei OBK




Drei Pkw beschädigt Zeugen gesucht

Gummersbach - Die Motorhauben von drei Pkw beschädigten unbekannte Täter am Mittwoch (17.02.), in der Zeit von 07:45 Uhr bis 14:00 Uhr. Die Fahrzeuge standen auf dem Parkplatz einer Schule in der Straße Am Hepel in Gummersbach. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Gummersbach unter der Tel. Nr. 02261 81990. (red.-18.02.2016 17:19)



Kurze Abwesenheit ausgenutzt Einbruch in Einfamilienhaus

Wiehl - Mit brachialer Gewalt gingen unbekannte Täter bei einem Einbruch in der Hüttenstraße in Wiehl vor. Dabei standen ihnen maximal 30 Minuten zur Verfügung. Am Mittwoch (17.02.), zwischen 18:10 Uhr und 18:40 Uhr schlugen die Einbrecher die Scheibe einer Terrassentür ein. Ein Eindringen durch die verursachte großflächige Splitterung gelang ihnen aber nicht. Darum wandten sich die Täter einer weiteren Tür zu, die sie aufhebelten und dann mit großer Gewaltanwendung aus dem Rahmen brachen. Im Haus betraten sie nahezu alle Räume, öffneten Schränke und Behältnisse und stahlen aus dem Schlafzimmer Schmuck. Hinweise bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110. (red.-18.02.2016 17:19)




Rettungsdienst Waldbröl






Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2016 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum