Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 17.04.2017

Zwei PKW überschlagen sich auf A4
Flüchtiger Fahrer leistet bei Festnahme erheblichen Widerstand


Weitere Meldungen:   16.04.2017  15.04.2017  12.04.2017  11.04.2017  10.04.2017  

Unfall auf regennasser Fahrbahn

Zwei PKW überschlagen sich auf A4

Fotos: Polizei Köln
Reichshof - Am Sonntagnachmittag (16. April) haben sich zwei Pkw nach einem Zusammenstoß auf der Bundesautobahn 4 bei Reichshof überschlagen. Die beiden Fahrer (24, 25) hatten offensichtlich Schutzengel und wurden nur leicht verletzt.

Gegen 16.15 Uhr fuhr der 25-Jährige mit seinem Opel Astra auf dem linken Fahrstreifen der A4 in Richtung Olpe. Etwa 600 Meter vor der Anschlussstelle Eckenhagen beabsichtigte er den Skoda Fabia des 24-Jährigen zu überholen. Nach jetzigem Stand geriet der Opel auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und touchierte den parallel fahrenden Kleinwagen. Beide Fahrzeuge überschlugen sich daraufhin und rutschten in den Grünstreifen.

Rettungskräfte der Feuerwehr Reichshof brachten die zwei Verletzten in Krankenhäuser. Beide durften nach ambulanter Behandlung wieder nach Hause. Die Polizei ließ die stark beschädigten Autos abschleppen. (red.-17.04.2017 13:21)





Verfolgungsfahrt

Flüchtiger Fahrer leistet bei Festnahme erheblichen Widerstand

Gummersbach - Vehement wehrte sich am frühen Samstagmorgen ein 25-jähriger Reichshofer gegen seine Festnahme. Der junge Mann befuhr um 4:53 Uhr in deutlichen Schlangenlinien die Beckestraße in Richtung Gummersbach-Zentrum. Eine Streifenwagenbesatzung wollte ihn anhalten und gab entsprechende Anhaltezeichen. Plötzlich beschleunigte der Reichshofer und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Die Beamten verdeutlichten ihre Anhaltezeichen durch eingeschaltetes Blaulicht und forderten weitere Unterstützungskräfte für die Verfolgung des Flüchtigen an.

Im Rahmen der Verfolgung ignorierte der 25-Jährige unter anderem das Rotlicht einer Ampel, fuhr links an einer Verkehrsinsel vorbei und flüchtete über Dümmlinghausen in Richtung Pochwerk. In der Straße "Am Aggerberg" in Reichshof hielt er schließlich an und verließ fluchtartig seinen Wagen. Polizeibeamte folgten ihm zu Fuß und fassten ihn. Der 25-Jährige roch deutlich nach Alkohol und drohte nun den Polizisten mit erhobenen Händen. Als er erneut fliehen wollte, setzten die Beamten Reizgas ein. Erneut gelang es ihnen, den Reichshofer zu fassen. Gegen seine Fesselung sperrte er sich erheblich und auch während der Fahrt zur Polizeiwache bedrohte und beleidigte er die Polizisten. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 25-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Im Fahrzeug stellten die Beamten Betäubungsmittel sicher. Da der Verdacht bestand, dass er zusätzlich zu Alkohol auch Betäubungsmittel konsumiert haben könnte, wurde die Entnahme von zwei Blutproben angeordnet. Erneut leistete er Widerstand, diesmal gegen die Blutprobe. Zudem beleidige er den diensthabenden Blutprobenarzt. Im Anschluss an die Maßnahmen verblieb er zur Verhinderung weiterer Straftaten bis zu seiner Ausnüchterung im Polizeigewahrsam. Auf ihn wartet nun ein umfangreiches Strafverfahren. (red.-17.04.2017 11:31)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum