Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 21.11.2022

Nach Unfall geflüchtet
Nach Unfall mit Fußgängerin geflüchtet
Zwei Verletzte bei Unfall auf der L 350


Weitere Meldungen:   20.11.2022  18.11.2022  17.11.2022  14.11.2022  

Nach Unfall geflüchtet

Waldbröl - Nach einem Unfall auf der Geininger Straße, bei dem eine Fußgängerin angefahren wurde, hat sich am Samstag eine Unfallbeteiligte von der Unfallstelle entfernt, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Nach dem Unfall hielt die Fahrerin zunächst an, erkundigte nach dem Befinden und begleitete die leicht verletzte Frau in ihre Wohnung. Anschließend entfernte sie sich von der Unfallstelle.

Die Geininger Straße ist an der Unfallstelle nicht mit einem Gehweg versehen. Die 62-jährige Fußgängerin ging daher mit ihrem Hund am Fahrbahnrand, als sich gegen 17.15 Uhr ein Auto näherte. Deren Fahrerin erkannte die Fußgängerin in der Dunkelheit zu spät, sodass es zu einem leichten Kontakt zwischen dem vorbeifahrenden Wagen und der 62-Jährigen kam. Nach dem Unfall hielt die Fahrerin zunächst an, erkundigte nach dem Befinden und begleitete die leicht verletzte Frau in ihre Wohnung. Anschließend entfernte sie sich von der Unfallstelle.

Die Autofahrerin war etwa 50 - 60 Jahre alt, von schlanker Statur, hatte dunkelbraune Haare und trug einen hellen Mantel. Ihr Auto hatte ein Gummersbacher Kennzeichen und war dunkelrot lackiert. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-21.11.2022 14:56)



Nach Unfall mit Fußgängerin geflüchtet

Waldbröl - Nach einem Unfall auf der Geininger Straße, bei dem eine Fußgängerin angefahren wurde, hat sich am Samstag eine Unfallbeteiligte von der Unfallstelle entfernt, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Nach dem Unfall hielt die Fahrerin zunächst an, erkundigte nach dem Befinden und begleitete die leicht verletzte Frau in ihre Wohnung. Anschließend entfernte sie sich von der Unfallstelle.

Die Geininger Straße ist an der Unfallstelle nicht mit einem Gehweg versehen. Die 62-jährige Fußgängerin ging daher mit ihrem Hund am Fahrbahnrand, als sich gegen 17.15 Uhr ein Auto näherte. Deren Fahrerin erkannte die Fußgängerin in der Dunkelheit zu spät, sodass es zu einem leichten Kontakt zwischen dem vorbeifahrenden Wagen und der 62-Jährigen kam. Nach dem Unfall hielt die Fahrerin zunächst an, erkundigte nach dem Befinden und begleitete die leicht verletzte Frau in ihre Wohnung. Anschließend entfernte sie sich von der Unfallstelle.

Die Autofahrerin war etwa 50 - 60 Jahre alt, von schlanker Statur, hatte dunkelbraune Haare und trug einen hellen Mantel. Ihr Auto hatte ein Gummersbacher Kennzeichen und war dunkelrot lackiert. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-21.11.2022 14:56)



Unfallursache unklar

Zwei Verletzte bei Unfall auf der L 350

Nümbrecht - Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 350 in Nümbrecht-Elsenroth sind am Sonntagvormittag eine 23-jährige Autofahrerin schwer und ein 71-Jähriger leicht verletzt worden.

Gegen 11.15 Uhr war die aus dem Kreis Altenkirchen stammende 23-Jährige mit einem VW Polo auf der L 350 in Richtung Wiehl unterwegs. Auf einer langen Geraden kam sie zunächst aus ungeklärter Ursache nach rechts auf den unbefestigten Grünstreifen. Beim Versuch, den Wagen wieder auf die Fahrbahn zu lenken, verlor die 23-Jährige die Kontrolle über den VW Polo. Der Wagen stellte sich quer und stieß mit der Beifahrerseite voran auf der Gegenfahrbahn mit einem entgegenkommenden Opel Mokka eines 71-Jährigen aus Wiehl zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW Polo auf eine angrenzende Wiesenfläche geschleudert, wo der Wagen auf der Fahrerseite zum Liegen kam.
Beide Beteiligte mussten mit Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die 23-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und verblieb stationär. Der 71-Jährige konnte das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. (red.-21.11.2022 14:49)





 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2022 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung