Tiere brauchen starke Partner und ein sicheres Zuhause. Helfen Sie uns, damit wir uns auch weiterhin für die Tiere stark machen können.
 Inhalt

Impressum

THEA e.V.

1. Vorsitzender Wilhelm Muth
Vereinssitz
Herbertshagener Straße 1
51597 Morsbach

TierNotruf
0171/6073542

Mail: info@thea-ev.de


Unsere Seite befindet sich nach der Umgestaltung weiter im Aufbau. Die alten Artikel finden Sie im Archiv. Im Laufe der Zeit werden neue Rubriken angelegt, so dass Sie zukünftig einen schnellen Überblick über die Themen erhalten, die Sie interessieren. Wir bitten um etwas Geduld.
THEA steht für Tierschutz-Hilfe-Ermittlung-Aufklärung

Aufklärungserfolg im "Klümpchen-Fall" - Halterin ermittelt

Klümpchen kuschelt gerne in weichen Kissen...
Morsbach - THEA konnte nach umfangreichen Recherchen die Täterin ermitteln, die ihren Rhodesian Ridgeback Welpen am 12.04.2013 an einem Parkplatz nahe der Ortschaft Windeck-Rossel angebunden zurück ließ. Sie wohnt in der Gemeinde Eitorf. Sie gab an, den Hund am 02.04. von einer Züchterin erhalten zu haben. Zwei Tage später stellte sie ihn einem örtlichen Tierarzt zur Impfung vor und erfuhr, dass er einen Herzfehler hat.

Der Hund war nun ein kostenintensives Problem, das sie als Hartz IV Empfängerin nicht lösen konnte. Sie entschloss sich, den Hund angebunden auszusetzen.

THEA hat innerhalb weniger Wochen zum zweiten Mal einen Aussetzungsfall aufklären können. Auch in Birken Honigsessen (Verbandsgemeinde Wissen) waren aus Kostengründen zwei Hunde nachts angebunden ausgesetzt worden.

Wir haben die Personen den zuständigen Behörden gemeldet, die die jeweiligen Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen bearbeiten. Das Tierschutzgesetz sieht für eine Aussetzung eine Geldbuße bis zu fünfundzwanzigtausend Euro vor.

Klümpchen, der Rhodesian-Rigdeback-Welpe, wurde inzwischen mehreren Spezialisten vorgestellt. Ein Duisburger Herzspezialist für Hunde entschied nun, dass ein derartiger Geburtsfehler mit Medikamenten behandelt werden sollte. Eine aufwändige Operation ist vorerst nicht erforderlich. Klümpchen wird nun an die Medikamente gewöhnt und behutsam eingestellt.

Da von der Hundehalterin “nichts zu holen” ist, bitten wir um Unterstützung in Form von Klümpchen-Patenschaften. Über die E-Mail Adresse info@thea-ev.de kann Kontakt mit uns aufgenommen werden. Gerne beantworten wir unter 0171/6073542 auch telefonisch Fragen. (Freitag, 3. Mai 2013)










...sie ist aber auch sehr gerne draußen....


und sie kann schon richtig toben.




Artikel versenden
Der Artikel wird an folgenden Empfänger versendet:
eMail Adresse*:
Name:
Kommentar:
Ihre eMail Adresse*:
Ihr Name:
INFO
THEA e.V. ist ein eingetragener und
als gemeinnützig anerkannter Verein im Sinne der §§ 51ff. der Abgabenordnung.

Bitte unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit
durch Ihren Förderbeitrag

THEA e.V. Morsbach

Volksbank Oberberg e.G.
IBAN: DE59384621350509999015
BIC: GENODED1WIL

Finanzamt Gummersbach UStNr.: 212/5810/0724


THEA e.V. wurde 1999 von Kriminalbeamten, Tierärzten und erfahrenen Tierschützern gegründet.
Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt .

© 2003-2010 THEA e.V. Alle Rechte vorbehalten.