Suche:
 Inhalt

 

 News 
Im Jubiläumsjahr 2018 von Januar bis Mai

So ein Theater: 25 Jahre Schau-Spiel-Studio Oberberg

Die Wiehlness-Oase von Johannes Schima (Foto: Schau-Spiel-Studio Oberberg)
Wiehl - Das Schau-Spiel-Studio Oberberg zeigt im Jubiläumsjahr 2018 von Januar bis Mai im Theater an der Warthstraße „Die Wiehlness-Oase“ eine Uraufführung von Johannes Schima, sowie „Biedermann und die Brandstifter“, ein Schauspiel von Max Frisch und „Der Witwenclub“, eine Komödie von Ivan Menchell.

Die Wiehlness - Oase
Eine anti?karnevalistische Saunasitzung in mehreren Aufgüssen
von Johannes Schima
Regie: Britt Löwenstrom

Es spielen: Eckhard Pfiffer (Norbert), Barbara Wiwianka (Brigitte), Johannes Schima (Hubsi), Sabine Müller (Babsi), Kerstin Schwab (Karin), Beate Breiderhoff (Bella), Valentin Irmscher (Sven)

Eigentlich sind Brigitte und Norbert mit ihrem Dasein in der Kölner Südstadt sehr zufrieden. Nur einmal im Jahr, zum Karnevalsendspurt, wird ihr Glück auf eine harte Probe gestellt, wenn auch aus unterschiedlichen Beweggründen: Denn während Norbert alle Jecken ausnahmslos als "besoffene Dumpfbatzen" bezeichnet, stellt sich die Problematik für Brigitte differenzierter dar. Zwar machen ihr die grölenden Massen vor ihrer Haustür jedes Jahr Angst, zugleich beneidet sie aber die Narren wegen ihres Talentes, "einfach den Schalter im Hirn umzulegen und Spaß zu haben."...Die einzige Eigenschaft, die sie bei Norbert mit seiner trockenen, kopfgesteuerten Art, öfter vermisst.

Es ist Rosenmontag und ein besonders aufdringlicher Wildpinkler hat es geschafft, Brigittes Toleranzfass zum Überlaufen zu bringen. Sie will nur noch raus aus Köln. "Es muss doch einen Ort im Rheinland geben, wo kein Karneval gefeiert wird!" Norbert, bzw. das Internet weiß Rat und die Beiden machen sich auf den Weg nach Wiehl - laut Suchmaschine die einzige „Jeckless Area in NRW.“

In der WIEHLNESS-OASE, einem kleinen Wellnessbetrieb mit improvisiertem Charme, angekommen, währt die Vorfreude der beiden Karnevalsflüchtlinge nur kurz.
Das Schauspielstudio Oberberg freut sich, das Erstlingswerk seines Ensemblemitgliedes Johannes Schima auf eigener Bühne uraufzuführen und wünscht ein närrisches Vergnügen!
Premiere: Freitag, 19. Januar 2018, 20 Uhr

Biedermann und die Brandstifter (Fotolia ©kozorog)
Biedermann und die Brandstifter
Schauspiel von Max Frisch
Regie: Raimund Binder

Es spielen: Thomas Knura (Herr Biedermann), Almut Irmscher (Babette, seine Frau), Kerstin Schwab (Anna, ein Dienstmädchen), Jörn Wollenweber (Schmitz, ein Kickboxer), Colin Knura (Eisenring, ein Kellner), Claus Weyers (Polizist, Chorführer), Nils Lindemann (ein Dr. phil.), Silke Faber (Witwe Knechtling), Silke Faber, Valentin Irmscher, Nils Lindemann, Noah Müller, Kira Nickel (Der Chor)

„Schon wieder eine Brandstiftung! Und wieder die alte Geschichte: Wieder ein Hausierer, der um Obdach bittet, und am andern Morgen steht das Haus in Flammen“ sagt der Haarwasserfabrikant Gottlieb Biedermann bei seiner Morgenzigarre, Gutbürger Gottlieb Biedermann strebt als ehrgeiziger Geschäftsmann nach äußerem Erfolg. Dass er dafür auch mal über Leichen geht, gilt es zu verschleiern. Und auch Herr Biedermann gewährt einem Hausierer Obdach, gerade so, wie es sich für einen anständigen Bürger gehört.

Während nun der Gast seinen Aufenthalt hartnäckig verlängert, ignoriert Biedermann alle offensichtlichen Hinweise darauf, dass es sich bei dem ehemaligen Kickboxer um einen jener Brandstifter handelt, über die er sich täglich echauffiert. Auch als der Besuch ohne das Wissen von Biedermann einen weiteren Gast aufnimmt und die beiden Männer sogar Benzinfässer auf dem Dachboden deponieren, traut er sich nicht, seinem aufkommenden Misstrauen nachzugehen und die beiden auf die Straße zu setzen. Ganz im Gegenteil: Biedermann geht mit sich steigerndem gastfreundschaftlichen Gestus auf die beiden ein und versucht das Bild eines intakten Haushalts zu wahren bis die Situation eskaliert.
Premiere: Freitag, 2. März 2018, 20 Uhr


Der Witwenclub (Fotolia ©boomeart)
Der Witwenclub
Komödie von Ivan Menchell
Regie: Raimund Binder

Es spielen: Gabi Bülter (Doris), Angela Harrock (Lucille), Sabine Müller (Ida), Regina Schulte (Mildred), Hans-Gerd Pruß (Sam)
Ida, Doris und Lucille sind alleine zurückgeblieben, denn ihre Ehemänner sind verstorben. Die drei Witwen treffen sich einmal monatlich, um gemeinsam zum Friedhof zu gehen.
Jede der drei Frauen geht mit ihrem Schicksal auf andere Weise um. Die traute Dreiergemeinschaft der Damen gerät ins Wanken, als der Witwer Sam auftaucht. Jetzt kommt Leben in die Trauergemeinschaft der drei Frauen. Da wird geschimpft und diskutiert, geheult, gelacht, getanzt und herumgealbert. In den Dialogen der Freundinnen werden vielseitige emotionale Spektren des Lebens beleuchtet: Freude und Trauer, Freundschaft und Rivalität, Lebenslust und Einsamkeit, Hoffnung und Entsagung, Abschied und Neubeginn.

"Lachen mit einem Trauerrand", mit diesem Ausspruch ist das anrührende, nachdenkliche, witzige, groteske und unterhaltsame Stück von Ivan Menchell auf den Punkt gebracht.
Premiere: Freitag, 27. April 2018, 20 Uhr

Die Termine
Fr. 19.01. Die Wiehlness-Oase, Premiere 20 Uhr *
So. 21.01. Die Wiehlness-Oase 18 Uhr *
Mi. 24.01. Die Wiehlness-Oase 20 Uhr *
Fr. 26.01. Die Wiehlness-Oase 20 Uhr
Sa. 27.01. Die Wiehlness-Oase 20 Uhr
So. 28.01. Die Wiehlness-Oase 18 Uhr
Mi. 31.01. Die Wiehlness-Oase 20 Uhr
Fr. 02.02. Die Wiehlness-Oase 20 Uhr
Sa. 03.02. Die Wiehlness-Oase 20 Uhr
So. 04.02. Die Wiehlness-Oase 18 Uhr
Do. 08.02. Die Wiehlness-Oase 20 Uhr
Fr. 09.02. Die Wiehlness-Oase 20 Uhr
Sa. 10.02. Die Wiehlness-Oase 20 Uhr

Fr. 02.03. Biedermann und die Brandstifter, Premiere 20 Uhr
Sa. 03.03. Biedermann und die Brandstifter 20 Uhr
So. 04.03. Biedermann und die Brandstifter 18 Uhr
Mi. 07.03. Biedermann und die Brandstifter 20 Uhr
Fr. 09.03. Biedermann und die Brandstifter 20 Uhr
Sa. 10.03. Biedermann und die Brandstifter 20 Uhr
So. 11.03. Biedermann und die Brandstifter 18 Uhr
Mi. 14.03. Biedermann und die Brandstifter 20 Uhr
Sa. 17.03. Biedermann und die Brandstifter 20 Uhr
So. 18.03. Biedermann und die Brandstifter 18 Uhr
Mi. 21.03. Biedermann und die Brandstifter 20 Uhr
Fr. 23.03. Biedermann und die Brandstifter 20 Uhr
Sa. 24.03. Biedermann und die Brandstifter 20 Uhr
So. 25.03. Biedermann und die Brandstifter 18 Uhr

Fr. 27.04. Der Witwenclub, Premiere 20 Uhr *
Sa. 28.04. Der Witwenclub 20 Uhr *
So. 29.04. Der Witwenclub 18 Uhr *
Mi. 02.05. Der Witwenclub 20 Uhr
Fr. 04.05. Der Witwenclub 20 Uhr
Sa. 05.05. Der Witwenclub 20 Uhr
So. 06.05. Der Witwenclub 18 Uhr
Mi. 09.05. Der Witwenclub 20 Uhr
Fr. 11.05. Der Witwenclub 20 Uhr
Sa. 12.05. Der Witwenclub 20 Uhr
So. 13.05. Der Witwenclub 18 Uhr
Mi. 16.05. Der Witwenclub 20 Uhr

Kartenvorverkauf (auch Gutscheine), 11 Euro, ermäßigt 6 Euro bei Wiehl-Ticket, Bahnhofstraße 1, 51674 Wiehl, Telefon 02262/99285.
Restkarten an der Abendkasse, 12 Euro, ermäßigt 7 Euro
Last-Minute-Reservierungen: Eine Stunde vor Vorstellungsbeginn unter
0160 1644509 (nur bei Vorstellungen im Theater an der Warthstraße)

Weitere Informationen im Internet: www.theater-wiehl.de
* Veranstalter: Kulturkreis Wiehl

Schauspieltraining für junge Leute: Jeden Mittwoch (außer Schulferien) um 17.30 Uhr im Theater
Leitung: Peter Kirchner

NEU***NEU***NEU***!!!
Offenes Schauspieltraining für erwachsene Einsteiger und Fortgeschrittene: Jeden Montag von Januar bis April um 17:30 Uhr im Theater
Leitung: Raimund Binder
(red.-02.01.2018 12:11)



 


© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum